So ergattern Wiener ohne Termin ihre Corona-Impfung

Im Austria Center hat die Stadt eigene Impfstraßen eingerichtet.
Im Austria Center hat die Stadt eigene Impfstraßen eingerichtet.ROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com
Ohne Buchungscode und Termin erhielten Wiener bei der Impfstraße im Austria Center die erste Immunisierung. Laut Stadt ist das so nicht vorgesehen.

601.385 Personen haben sich in Wien für eine Covid-Schutzimpfung registriert. 158.905 haben den ersten Stich erhalten (Stand gestern). Bis alle gepiekst sind, wird es noch dauern. Für manche eine Geduldsprobe, die nur schwer auszuhalten ist. Umso erleichtert dürften Wiener über den "Tipp" gewesen sein, dass im Austria Center abends jede offene Impfdose verbraucht statt weggeworfen werden soll. Damit keine Impfung verloren geht, wurden so auch Personen mit AstraZeneca geimpft, die kurz vor "Ladenschluss" ohne Termin in der Warteschlange standen.

"Ohne Termin keine Impfung"

"An und für sich ist eine Impfung ohne Termin nicht vorgesehen", kommentiert ein Ressort-Sprecher die Vorfälle. Grundsätzlich bereite die Stadt "im Vorfeld eine Back-up-Liste vor. Ist die ausgeschöpft, werden all jene, der Impfpriorisierung entsprechend, informiert, die rasch einspringen können". Mit dieser Strategie soll alles verimpft werden. Und: Nicht jeder, der spontan auftauchte, wurde dann auch geimpft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienImpfungCorona-ImpfungCoronavirusDonaustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen