So findest Du das perfekte Parfum

Auf gar keinen Fall das Lieblingsparfum der Exfreundin oder des Exfreunds verschenken!
Auf gar keinen Fall das Lieblingsparfum der Exfreundin oder des Exfreunds verschenken!Bild: iStock

Love is in the Air: Ein Parfum für unseren Partner auszusuchen ist keine leichte Aufgabe. Wir geben Dir ein paar hilfreiche Tipps, damit Du die Fallstricke beim Dufteinkauf vermeidest, und das perfekte Parfum zum Valentinstag auswählst.

„Das Parfum einer Frau sagt mehr über sie aus, als ihre Handschrift." (Christian Dior)

Dasselbe gilt auch für den Mann: Unser Duft ist unsere Visitenkarte und sollte unsere Persönlichkeit unterstreichen. Parfüm ist ein sehr persönliches intimes Geschenk und sollte daher mit Bedacht gewählt werden.

Denn es sagt nicht nur etwas über uns aus, sondern auch sehr viel darüber, wie uns der Mensch, der uns mit diesem Duft beschenkt, sieht und welche Düfte er mit unserer Persönlichkeit und mit gemeinsamen Erlebnissen assoziiert. Daher sollte ein Parfum mit viel Bedacht gewählt werden.

1. Mach Dich mit den Grundbegriffen der Parfümerie vertraut.

Wenn Du weißt, aus welchen Komponenten sich ein Duft zusammensetzt und was Duftnoten sind, wirst Du ein Parfum bewusster wahrnehmen und besser beurteilen können. Duftnoten werden in Kopfnoten, Herznoten und Basisnoten unterteilt und bilden zusammen die Duftpyramide. Sie unterscheiden sich in ihrer Intensität und Beständigkeit und entfalten ihre Wirkung erst durch ihr Zusammenspiel. Es gibt mehrere Klassifizierungen in sogenannte Duftfamilien.

Jede Duftfamilie hat eine andere Wirkung und weckt unterschiedliche Stimmungen und Assoziationen. Zu den Hauptfamilien zählen Zitrus, Blumig, Fougére, Chypre, Holzig, Orientalisch, Leder. Je nach Konzentration unterscheidet man Eau de Toilette, Parfum und Eau de Parfum. Eau de Parfum hat die höchste Konzentration. Einen sehr umfangreichen Parfüm-Guide mit weiteren detaillierten Informationen hat LadenZeile.at zusammengestellt.

2. Denke an die Charakterzüge der beschenkten Person.

Ist sie aufgeschlossen und extrovertiert? Ein sinnlicher tiefer Duft könnte hier die richtige Wahl sein. Ist die Person eher still und zurückhaltend? Dann ist ein frischer unaufdringlicher Duft die bessere Wahl.

3. Überlege Dir auch, zu welcher Tageszeit das Parfum getragen werden soll.

Leichte blumige Noten oder Zitrusnoten eignen sich sehr gut als Duft für den Tag. Ein Duft für die Nacht kann auch würzige moschusartiger Noten vertragen

4. Wie gut kennst Ihr Euch?

Schon seit vielen Jahren oder habt Ihr Euch gerade erst kennengelernt? Je besser Du über die Persönlichkeit und die Vorlieben Bescheid weißt, umso wagemutiger kannst Du bei der Wahl des Parfums sein. Wenn Ihr Euch noch nicht so gut kennt, ist es besser auf Nummer sicher zu gehen und zu einem eher leichten und weniger komplexen Duft zu greifen.

5. Der Geschmack kann auch eine Quelle der Inspiration für die Wahl des richtigen Dufts sein.

Liebt die Person würzige Speisen und kräftigen Rotwein? Dann sind die Chancen groß, dass ein komplexer holziger Duft gut ankommen wird. Wenn hingegen jemand Desserts einfach nicht widerstehen kann, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass fruchtige Noten und der Duft nach Vanille als angenehm empfunden werden.

6. Ein wichtiger Anhaltspunkt ist auch der Kleidungsstil.

Eher klassisch oder sportlich oder extravagant? Boutique oder eher Flohmarkt? Feine Stoffe passen gut zu edlen holzigen Duftnoten. Ein sportlicher Stil schreit nach frischen Zitrusdüften und Maiglöckchen.

7. Folge Deinem Instinkt und richte Dich nicht nach Trends.

Die Parfümwahl ist eine sehr individuelle und zeitlose Entscheidung. Lass Dich nicht von den Meinungen der Masse beeinflussen.

8. Probiere nie zu viele Düfte auf einmal aus.

Mehr als drei Düfte kann Dein olfaktorischer Sinn nicht aufnehmen. Ab der vierten Probe vermischen sich die Gerüche in der Nase. Am Ende des Parfumregals findest Du eine Schale mit Kaffeebohnen. Das Riechen an Kaffee neutralisiert den Geruch, den man zuletzt gerochen hat. Allerdings solltest Du es auch trotz Kaffee nicht mit der Zahl der Düfte übertreiben.

9. Und auf gar keinen Fall das Lieblingsparfum der Exfreundin oder des Exfreunds verschenken! (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen