So funktioniert wöchentlicher Nasentest für Schüler

Kurz und schmerzlos: Ein 4-Minuten-Video des Bildungsministeriums erklärt, wie der Test genau aussieht und was dabei zu beachten ist - siehe unten.
Kurz und schmerzlos: Ein 4-Minuten-Video des Bildungsministeriums erklärt, wie der Test genau aussieht und was dabei zu beachten ist - siehe unten.Screenshot
Immer montags sollen alle Schüler künftig einen Coronatest machen. "Heute" erklärt, wie der wöchentliche Nasentest funktioniert.

Insgesamt fünf Millionen Schnelltests seien laut Bildungsminister Heinz Faßmann für die Schulen gekauft worden. Die Testkits werden dann ab 18. Jänner an die Schulen in Österreich geliefert. Danach sollen die Schüler einmal pro Woche einen Nasentest machen ("Heute" hat berichtet) - Volks- und Sonderschüler zuhause, alle anderen in der Schule.

So einfach wie Nasenbohren

Testtag sei laut Faßmann zu Beginn der Montag. Sollte das Modell gut angenommen werden, könnte zum Montag dann auch noch der Donnerstag hinzukommen. Schüler, die nicht an den Tests teilnehmen, müssen keine Konsequenzen fürchten, versprach der Minister den Eltern. So funktioniert der wöchentliche Nasentest - siehe Bildergalerie:

Die Corona-Tests sind kostenfrei und die Proben bereits im unteren Nasenbereich per Abstrich mit einem Tupfer zu entnehmen. Bis zum Ergebnis dauert es nur "wenige Minuten", erklärte der Bildungsminister. Der Mund-Nasen-Schutz bleibt aber trotz Testungen im Unterricht erhalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusCorona-AmpelSchuleKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen