So gefährlich ist der Sommer für Männer

Bild: Andrey Popov (83805511)

Über 600 Männer werden sich in den nächsten Monaten pro Tag in Österreich verletzen. Und zwar so stark, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Vor allem passieren die Unfälle beim Sport, Grillen, Heimwerken oder im Garten. Das besagt eine Studie des Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV).

Über 600 Männer werden sich in den nächsten Monaten pro Tag in Österreich verletzen. Und zwar so stark, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Vor allem passieren die Unfälle beim Sport, Grillen, Heimwerken . Das besagt eine Studie des Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV). 

Juli und August sind die gefährlichsten Monate für Männer. Mehr als 36.000 männliche 15- bis 64-Jährige verletzen sich üblicherweise in den zwei Haupt-Sommermonaten, so das KFV. Das ist allerdings nur die Zahl der Freizeitunfälle.

Wenn es heiß hergeht

Egal ob beim Grillen, Fußballspielen oder beim Heimwerken: Fakt ist, dass sich Männer vor allem bei klischeehaften Tätigkeiten, die Männern zugeordnet werden, verletzten.

Bei einer Umfrage geben zirka 90 Prozent an, dass Grillen in ihrem Haushalt Männersache ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass bei 80 Prozent aller Grillunfälle Männer betroffen sind.

Nicht selten passieren die Missgeschicke wegen eines Zusammenspiels von Ungeduld, Übermut und Alkoholeinfluss. Grillen als Unfallursache wird von der Männerwelt fälschlicherweise deutlich unterschätzt, so gehen ungefähr 60 Prozent der Befragten von einer geringen bis mittleren Verletzungsgefahr aus. 

Sport ist Mord

Mehr als 50 Prozent aller verletzten Fußballer sind 20- bis 35-Jährige. Vor allem Brüche entstehen beim Fußballspielen. Aber auch Bänder und Sehnen sind bei der Ballsportart sehr gefährdet. 

Die drei gefährlichsten Sportarten für Männer sind übrigens Fußball, Mountainbiken und Skateboarden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen