So geht es dem Stacheldraht-Baby aus Kabul jetzt

Dieses Foto ging um die Welt: die kleine Liya wurde einem Soldaten gereicht.
Dieses Foto ging um die Welt: die kleine Liya wurde einem Soldaten gereicht.Reuters
Auf der Flucht vor den Taliban wurde die kleine Liya einem Soldaten über einen Stacheldraht gereicht. Jetzt lebt das Baby sicher in den USA.

Tausende Menschen drängten sich am 19. August am Flughafen in Kabul (Afghanistan), um der Hölle der Taliban zu entkommen. Mittendrin Sadia mit Baby Liya (zehn Wochen alt). Hamees, Liyas Vater, war schon auf der anderen Seite des Zauns. Er hatte fünf Jahre als Kultur-Berater für westliche Militär-Offizielle gearbeitet. Mit letzter Kraft reichte Liyas Mama das Kind ihrem Cousin, der hob es einem Soldaten entgegen.

Liya und ihre Mama Sadia sind nun sicher in den USA.
Liya und ihre Mama Sadia sind nun sicher in den USA.Katie Pfleghar / BILD

Mama Sadia konnte fliehen

15 Stunden später schaffte es auch Sadia zu Baby und Mann – gemeinsam wurden sie in die USA ausgeflogen. "Bild" besuchte die Familie dort. Baby Liya geht es prächtig: "Sie wird irgendwann nach Afghanistan zurückkehren und den Frauen Freiheit bringen", so Mama Sadia.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AfghanistanTalibanKabulWeltUSA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen