So gelingt das klimafreundliche Reisen

Fünf Prozent aller klimaschädlichen Emissionen weltweit entstehen im Tourismus. Für die Klimabilanz ist die Wahl des Verkehrsmittels entscheidend.
Fünf Prozent aller klimaschädlichen Emissionen weltweit entstehen im Tourismus. Für die Klimabilanz ist die Wahl des Verkehrsmittels entscheidend.Getty Images
Um die Klimakrise erfolgreich bewältigen zu können, ist auch die Umweltbilanz des Reisens von Bedeutung.

Mit den fallenden Reisebeschränkungen ist die Lust auf Urlaub zurück. Viele nutzen bereits die verlängerten Wochenenden über Pfingsten oder Fronleichnam für einen Städte-Kurztrip. Für die Klimabilanz ist die Wahl des Verkehrsmittels entscheidend.

Fünf Prozent aller klimaschädlichen Emissionen weltweit entstehen im Tourismus. Laut UN-Welttourismusorganisation fallen 40 Prozent auf Flugreisen, 32 Prozent auf den Autoverkehr und 21 Prozent auf Unterkünfte.

 Lesen Sie auch Großes CO2-Einsparungspotenzial bei Geschäftsflügen >>>

Laut Berechnungen des Umweltbundesamtes verursacht ein Flugreise nach London fünfmal so hohe CO2-Emissionen wie ein Kroatientrip mit dem Auto und sogar 32-mal die Emissionen eines Paris-Urlaubs mit der Bahn.

 Lesen Sie auch IPCC eindringliche Warnung vor "Folgen der Untätigkeit" >>>

Unser Mobilitäts- und Reiseverhalten verursacht Treibhausgase. Das Umweltbundesamt hat mit "Heute" die Treibhausgasemissionen für beliebte Städtetrips berechnet. Das Ergebnis: Die Reise mit der Bahn ist die klimafreundlichste Option.
Unser Mobilitäts- und Reiseverhalten verursacht Treibhausgase. Das Umweltbundesamt hat mit "Heute" die Treibhausgasemissionen für beliebte Städtetrips berechnet. Das Ergebnis: Die Reise mit der Bahn ist die klimafreundlichste Option."Heute"

So verreist Österreich

73 Prozent fuhren im Vorjahr mit dem Pkw auf Urlaub. 11,2 Prozent aller Urlaubsreisen wurden mit der Bahn gemacht, mit dem Flugzeug waren es laut VCÖ elf Prozent.

 Lesen Sie auch 1,8 Billionen Dollar für umweltschädliche Subventionen >>>

So geht klimafreundlich Reisen

- Nutzen Sie, wenn möglich, Öffis für die Urlaubsreise, das geht mit Interrail (Europa) oder dem KlimaTicket (Ö) besonders kostengünstig.

- Abends in den Zug steigen und am nächsten Morgen in Venedig, Rom, Paris oder Hamburg erwachen. Das Nachtzugangebot wird laufend ausgebaut, ist aber sehr beliebt, daher unbedingt rechtzeitig reservieren.

- Inspiration für schöne Bahnreisen finden Sie unter traivelling.com.

- Kurze Strecken können im Urlaub vor Ort auch mit dem Fahrrad zurück gelegt werden.

- Wer lieber mit dem Auto verreist, sollte aufs Tempo achten. Spritsparende Fahrweise schont nämlich Klima und Geldbörsel.

- Mehr Tipps für umweltschonendes Reisen unter vcoe.at/reisen

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account lym Time| Akt:
ReisenReiseUmweltschutzUmweltKlimaKlimakriseKlimaschutzKlimawandelVerkehr

ThemaWeiterlesen