So gelingt der perfekte Schönheitsschlaf!

Bild: Fotolia

Schlafen ist für unsere Haut essentiell. Nur so kann sie sich optimal regenerieren. Damit die Zellerneuerung auch klappt, haben wir die wichtigsten Tipps für Sie!

Eine fahle, schlappe Haut ist Anzeichen für eine schlechte Ernährung und unregelmäßigen Schlaf. Trotzdem ist nicht nur die Schlafdauer, sondern auch die Umgebung ausschlaggebend, damit es mit der Regeneration auch optimal klappt. Schließlich "ver"schlafen wir im Durchschnitt 24 Jahre in unserem Leben! 

1. Schalten Sie den Fernseher aus

Licht- und Geräuschquellen lassen uns nicht in den Tiefschlaf abtauchen. Dadurch kann auch nicht das wichtige Schlafhormon Melantonin ausgeschüttet werden. Die Zellen bleiben dadurch dauerhaft in einem "Wachzustand" und können so nicht in die Regenerationsphase eintreten.

2. Achten Sie auf die Raumtemperatur 

Unsere Haut wird von trockener, abgestandener Luft ausgezehrt. Dabei ist auch die Temperatur wichtig! Zwischen 15 und 18 Grad seien optimal, raten die Experten. 

Auf der nächsten Seite geht es weiter!

3. Wie sieht der Polster aus? 

Polsterbezüge und Kissen "speichern" Bakterien, die sich dort hurtig vermehren. Das kann auch bei unserer Haut Pickeln und Reizungen verursachen, denn Styling-Produkte, Fett und Schmutzpartikel aus den Haaren verkleben schnell die Poren. Wechseln Sie regelmäßig den Bezug und waschen Sie ihn mit einem Waschmittel, das ohne chemische Duftstoffe auskommt, um nicht die Haut zu reizen. 

4. Seitenschläfer aufgepasst! 

Dass der Kopf ein ziemliches Gewicht hat, ist nichts neues - doch dieses wirkt sich bei Seitenschläfern auch auf das Gesicht aus. Durch die Seitwärtsbewegung wird die Wange mit Gewicht belastet. Druckstellen der Kopfpolsterfalten sind für die Haut und ihre Regenerationsphase nicht von Vorteil. Beauty-Profis schwören deswegen auf Seidenkissen. Diese sind relativ erschwinglich, langlebig und verwöhnen die Haut. 

5. Vergessen Sie die Füße nicht! 

Antifalten-Cremen fürs Gesicht sind Gang und Gebe, doch die Schwerarbeiter unseres Körpers - die Füße - werden oft vergessen. Massieren Sie vor dem Schlafen die Füße mit einer Creme ein und ziehen Sie Socken darüber an. Durch die Wärme kann das Produkt von der Haut noch besser aufgenommen werden. 

6. Feuchtigkeit lässt Falten schrumpfen

Lauwarmer Ingwer-Tee hält den Körper und die Zellen hydriert. Eine halbe Tassen noch vor dem Bettgehen trinken! Durch Schweiß und Atemluft verlieren wir auch in der Nacht Wasser. Ein trockener Mund in der Früh ist oft ein Zeichen dafür und sollte vermieden werden. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen