So günstig kommst du nie mehr an eine Designertasche

Designertaschen gibt es günstig als Sacondhand-Ware.
Designertaschen gibt es günstig als Sacondhand-Ware.Claire Guillon / Camera Press / picturedesk.com
Wenn die neue Handtasche von einem Luxuslabel stammen soll, kann das schnell teuer werden. Dabei gibt es unzählige hübsche Secondhand-Bags.

Die Preise für neue Designertaschen bewegen sich schnell im vierstelligen Bereich. Dabei musst du dich für dein neuestes Lieblingspiece nicht in den finanziellen Ruin treiben. Auf Plattformen wie Ricardo winken hübsche Designertaschen zu bezahlbaren Preisen.

Alleine im vergangenen Jahr hat Ricardo über 48.000 Damenhandtaschen verkauft – zwei Drittel davon waren Secondhand-Bags. Auf der Plattform gehören Marken wie Louis Vuitton, Chanel, Hermès und Gucci zu den am häufigsten gesuchten Begriffen. Die teuerste Tasche, die jemals verkauft wurde, war übrigens eine Kelly-Bag von Hermès für etwa 13.500 Euro.

Ob dein Herz nun für die neueste It-Bag, zum Beispiel mit XXL-Kettenhenkel, schlägt oder du lieber etwas Klassisches und Zeitloses möchtest; auf Ricardo wirst du vermutlich fündig. Wir haben dir ein paar hübsche Modelle zum Mitbieten rausgesucht.

Übrigens: Damit du ganz sicher keinem Fake auf den Leim gehst, haben wir Tipps für dich zusammengestellt, wie du richtige Markenware von Fakes unterscheidest.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, kiky Time| Akt:
ModeLouis VuittonGucciPrada

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen