So war meine Trennung in der Corona-Quarantäne

Liebeskummer während der Isolation? Nicht unbedingt die optimale Kombination. Unsere Redakteurin erzählt, wie es ihr dabei ergangen ist.
Die Ausgangsbeschränkungen machen Liebeskummer nicht unbedingt einfacher. Obwohl die Entscheidung zwar großteils von mir ausging, diese jedoch nicht an den Gefühlen scheiterte, fühlte ich mich verlassen. In jeder anderen Situation wäre ich so wenig wie möglich allein zuhause gewesen.

Ich war es gewohnt Single zu sein, feierliche Anlässe wie Weihnachten und Silvester alleine zu verbringen, aber über viele Wochen hinweg mit einer schlecht aufgelösten Situation innerhalb einer anderen schlecht aufgelösten Situation dazustehen, war dennoch nicht leicht und etwas ganz Neues. Bei Feiertagen hat man außerdem einen begrenzten zeitlichen Rahmen, bei dem man sich selbst darauf programmiert, diesen Anlass möglichst zu ignorieren. Ich bin jedenfalls am anderen Ende angekommen - mit ein wenig Willensstärke und taktischem Vorgehen.

Einige Male hätte ich, zugegeben, mehrmals zum Hörer gegriffen. Wie sollen wir uns auch ablenken, wenn wir nicht mit der besten Freundin ausgehen können? Wenn wir nicht daran gehindert werden, unserem Ex zu schreiben?

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Sei nicht dein eigener Kläger

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass jede Ablenkung, die man alleine unternimmt, eine schwächere Wirkung hat. Es wird Momente geben, an denen man sich auf nichts konzentrieren kann oder einer Freundin ins Telefon schluchzt, möglicherweise zu viel Alkohol konsumiert, um sich ein wenig zu betäuben - egal, was man auch tut, wenn auch die Phase des Selbstmitleids länger andauert, dann ist das alles erlaubt. Denn viele Möglichkeiten hat man nicht. Der Umgang mit einer Trennung ist durch die Pandemie um ein Vielfaches erschwert.

Mach dir eine "25-Dinge-die-dich-an-Person-X-stören-Liste"

Dann braucht es strategische Elemente. Ich habe mir die Gründe visualisiert, wegen denen es nicht geklappt hat. In jedem schwachen Moment (also mehrmals pro Tag) habe ich auf diese Liste zurückgegriffen, die meine Erinnerung an die gewesenen Konfliktsituationen so prägnant illustrierte. Es ist normal besonders in den ersten Wochen an seiner (oder der anderen) Entscheidung zu zweifeln. Die Probleme verschwinden immer schneller aus dem Gedächtnis als die intensiv schönen Momente, die man geteilt hat. Doch offene Wunden und Einsamkeit sind in jedem Fall die falschen Gründe, um wieder zusammenzukommen.

Ruf ihn nicht an!

Mir hat es geholfen, auch ehrlich mit mir selbst zu sein - mit den Wünschen und Anforderungen, die ich an eine Beziehung habe.

Ich habe immer meine beste Freundin angerufen, sobald mich ein Anruf-Impuls ereilte. Hebt diese einmal nicht ab, gibt es noch x-1 Kontakte in deinem Telefonbuch, die du eher anrufen solltest, um dich mit ihnen auszutauschen. Auf Alkohol verzichten sollte man jedoch, wenn man weiß, dass man schwächelt, sobald man ein Gläschen über den Durst getrunken hat, und dann vielleicht eine Sprachnachricht oder SMS hinterlässt, die man ganz nüchtern wieder bereut.



Bewegung für den Kopf



Wenn die Gedanken im Kopf kreisen und du bewegungslos im Bett liegst, dann mach lieber Sport. Ich bin kein Fan vom Joggen, aber ich fahre gerne mit dem Rad eine Runde, um mich "abzureagieren" und abzulenken. Denn das erfordert auch ein wenig Konzentration und gleichzeitig ist der Kopf so viel freier, wenn er nicht auf eine Wand starrt. Den gleichen befreienden Effekt hat ein Spaziergang.

Die Nächte werden schwer

Dass die Abendzeit das schlimmste ist, muss nicht ausführlich erzählt werden. Nach Einbruch der Dunkelheit ist natürlich das Gewicht der Einsamkeit am meisten wahrzuehmen. Wenn man auch nicht gut schlafen oder sich auf ein Buch konzentrieren kann, kann man sich ein Bad einlassen.



Single zu sein ist nicht das beste



Rede dir nicht ein, dass Single sein das beste ist, was dir passieren konnte. Es gibt Menschen, die weniger beziehungsfähig sind als andere. Andere wiederum haben ein bestimmtes Schema, sich einen Typen zu suchen, mit dem es einfach nicht passt. Insgeheim warten sie jedoch auf Mr. Right. Also rede dir stattdessen besser ein, dass es besser ist, wenn es mit einem Mr. Wrong zu Ende geht, der unnötigen emotionalen Ballast mitbringt. Wenn es einfach daran scheitert, dass ihr zu unterschiedlich seid, ist das auch in Ordnung. Keine Beziehung kann ohne ein gemeinsames Fundament der Werte langfristig Früchte tragen.

Kurzzeitig kann man sich auch mit Tinder, Bumble und Co. trösten. Ich habe mich auf ein virtuelles Date eingelassen, auf Dating-Apps kommuniziert und mich mit einer Person verabredet, aber erst als ich so weit war und ohne Erwartungen, nicht als Ablenkung. Da stimmte dann sogar vom ersten Moment an die Chemie. Man weiß es also nie.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Love

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen