So kannst du deine FFP2-Maske öfter verwenden

Ab nächster Woche ist das Tragen einer FFP2-Maske in Öffis Pflicht. 
Ab nächster Woche ist das Tragen einer FFP2-Maske in Öffis Pflicht. Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com
Eigentlich sind FFP2-Masken für nur für den Einmalgebrauch bestimmt. "Heute" zeigt dir, wie du deine Schutzmaske öfter verwenden kannst.

Seit einigen Wochen breitet sich die neue Virus-Mutation B.1.1.7 rasant in England und anderen Ländern aus – auch hier in Österreich sind bereits Fälle bekannt. Wer ab dem 25. Jänner, also genau in einer Woche, in Bus, Bim oder Bahn unterwegs ist oder zum Einkaufen geht, muss ab kommender Woche eine FFP2-Maske tragen ("Heute" hat berichtet).

Backen ist besser als Waschen

Der Nachteil im Vergleich zu den bisher verwendeten Masken: In der Regel sind sie nur für den Einmalgebrauch bestimmt. Es gibt jedoch Möglichkeiten, FFP2-Masken bedenkenlos mehrfach zu benutzen.

Sieben Tage Trocknen bei Raumluft:

Nach einer Woche hat sich das Risiko einer Infektion minimiert. Ideal dafür sind das Wohnzimmer, der Gang oder das Büro - weniger geeignet sind die Küche oder das Bad.

60 Minuten ins Backrohr bei 80°C bei Ober- und Unterhitze:

Nach bereits einer Stunde ist das SARS-CoV-2-Virus abgetötet. Dieses Verfahren ist jedoch nicht bei jedem FFP2-Modell zu empfehlen - mehr dazu im Video und HIER.

Sterilisation bei 121°C

Wie das Zentrum für Konstruktionswerkstoffe der TU Darmstadt herausgefunden hat, erfüllen Atemschutzmasken vom Typ FFP-2 bereits nach 20 Minuten wieder bzw. weiterhin die strengen Hygiene-Standards. "Wir konnten auch nach bis zu zehn Sterilisationsbehandlungen keine belastbaren Hinweise auf eine Veränderung oder Schädigung der Faserstruktur oder der Filterwirkung feststellen", sagt Professor Matthias Oechsner von der TU Darmstadt.

50 Minuten in den Reiskocher

Wichtig ist dabei, dass sich kein Wasser im Kocher befindet. Die Maske wird allein durch die Hitze desinfiziert. Nach 50 Minuten ist der Mundschutz gereinigt und man kann ihn wieder benutzen.

Im Vergleich zu den bisherigen Alltagsmasken, welche zwar grundsätzlich in gewissem Umfang auch für das Auffangen von Tröpfchen und Bremsen der Ausatemluft geeignet sind, können FFP2-Masken 94 Prozent der Partikel in der Umgebungsluft auffangen. Diese sind nachweislich dank der verarbeiteten Vliese auch ein wirksamer Schutz gegen Aerosole.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
Corona-MutationCoronatestCoronavirusCorona-AmpelFFP2-MaskeMaskenpflicht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen