Schlank durch die Festtage

Bild: iStock
Gutes Essen gehört zu Weihnachten einfach dazu. Mit diesen 10 Tipps lässt sich ein Plus auf der Waage dennoch vermeiden.

Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit und natürlich sollen Sie nicht völlig auf die guten Köstlichkeiten verzichten müssen, die an den Festtagen an Tisch kommen, nur um nicht zuzunehmen. Doch es gibt es ein paar einfache Tricks, mit denen Sie ganz leicht versteckte Kalorienbomben umgehen können.

1. Kein Aperitif!

Verzichten Sie auf einen Aperitif, da Alkohol vor einer Mahlzeit den Appetit erhöht.

2. Nachschlag? Ja, bitte!

Richtig gelesen! Denn so vermeiden Sie spätere Überfälle auf parat stehende Plätzchendosen oder Schokonikoläuse – zwecks Hunger – und muten ihrem Körper weniger Arbeit zu. Extra-Tipp: Essen Sie sich bereits bei Vorspeise und Hauptgang satt, so dass der Nachtisch lediglich die krönende Vollendung des Weihnachtsgenusses ist und keinen sättigende Funktion mehr erfüllen muss.

3. Von Wein zu Wasser

Trinken Sie zu jedem Glas Wein ein Glas Wasser und achten Sie auch darauf, dass Sie vor dem zu Bett gehen genügend (alkoholfreie) Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Das hilft dem Körper, sich in der Nacht zu regenerieren und den Alkohol ausreichend abzubauen.

4. Sonnengruß am Weihnachtsmorgen

Der Sonnengruß ist ein Bewegungsablauf, bei dem einzelne Yoga-Positionen fließend ineinander übergehen. Hier wird meditative Entspannung mit kurzweiliger körperlicher Aktivität verbunden und der Organismus zusätzlich anregt und entgiftet. Das Beste: Es dauert nur wenige Minuten und ist auch für Anfänger absolut geeignet.

5. Abwechslungsreich Genießen

Mandeln, Walnüsse, Mandarinen und Maronen sind ebenso geliebte Weihnachtsklassiker wie Kokosmakronen, Buttergebäck oder Spekulatius – und dabei die definitiv gesündere Alternative. Kein Grund aber, auf letzteres zu verzichten! Um schlank unbeschwert durch die Festtage zu kommen, genügt es zwischen den Optionen zu variieren.

6. Keine Mahlzeit auslassen

Das Frühstück wegen kulinarischer Exzesse am Abend zuvor zu "skippen", ist also ein absoluter Fitness-Faux-Pas. Der Körper ist gerade nach intensiver Regenerationsarbeit in der Nacht auf die Nährstoffzufuhr angewiesen, um den Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung für den bevorstehen Tag in Gang zu bringen.

7. Eine Runde drehen

Mit einem ausgedehnten Spaziergang am Nachmittag werden aufgenommene Kalorien wieder verbrannt und Körper sowie Geist kommen zur Ruhe.

8. Snacken statt Hungern

Vor dem großen Festmahl zu hungern klingt vielleicht schlau, der Körper ist aber schlauer: Wird ihm den ganzen Tag über keine Energie zugeführt, so verlangsamt er nicht nur die Fettverbrennung, sondern setzt die Nährstoffe der "großen" Mahlzeit dann auch umso eher an. Mit anderen Worten: Richtig Snacken erweist sich in der Weihnachtszeit als raffinierter Trick für eine schlanke Linie und ein zufriedenes Gemüt.

9. Masterplan

Pläneschmieden ist ein absoluter Geheimtipp für die Festzeit – und das in jeglicher Hinsicht. Planen Sie körperliche Aktivitäten, wie einen kurzer Winterspaziergang, und auch die Mahlzeiten bewusst in Ihren Tagesablauf ein und halten Sie sich daran.

10. Mut zur Ehrlichkeit

Klischee hin oder her: Ehrlichkeit erweist sich wie so oft als ein Schlüssel zum Erfolg. Bedeutet: Aufessen ist keine Frage von Höflichkeit, sondern von Geschmack, sportliche Aktivität nicht von Zwang, sondern von Muße und ein Besuch der Liebsten keine Verpflichtung, sondern ein besinnliches Beisammensein, das Genossen werden sollte. Entscheiden Sie, was sie sich anlässlich der Festtage zumuten wollen, denn schließlich weiß der Körper am besten, was ihm wirklich gut tut. (Kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HeuteInFormSport-TippsDiät-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen