So knall"hart" ist der Weg zum Sex-Star

Um in der Erotik-Branche als Sex-Darsteller ernsthaft Fuß fassen zu können, muss man(n) einige Hürden und "Härtetests" überstehen.

Pornografie zählt ohne Zweifel zu den dunkelsten Wahrheiten in unserer Gesellschaft. Wir alle schauen Sex-Filme (oder haben schon einmal welche gesehen), doch wirklich zugeben, tut es von uns keiner.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie hat sogar gezeigt, dass wir alle (vor allem Männer) in ihrem Leben mindestens einmal ein Pornostar sein möchten. Das ist nicht überraschend, sind in den Schmuddelfilmchen doch immer hübsche Frauen mit großen Brüsten bzw. muskulöse Männer mit Six-Packs zu sehen.

Doch die heile Welt, die uns in Pornofilmen immer vorgespielt und auch aufgeschwatzt wird, ist weit von dem entfernt wie es hinter der Kamera zu geht! Besonders für Männer ist der Einstieg keine Zuckerschlecken.

Pierre Woodman zählt zu den größten Sex-Darstellern

Während es für die weiblichen Darstellerinnen oftmals ein leichtes Unterfangen ist, in die Erotik-Branche einzusteigen, müssen die Männer einige "Härtests" bestehen. Nur wer diese Hürden meistert, hat eine Chance auf eine Karriere als Sex-Darsteller.

Harter Einstieg



Wie "hart" der Einstieg in die Szene wirklich ist, hat nun der User

"carnageeleven" auf Reddit.com veröffentlicht. Er teilt mit der Community die Erfahrungen, die er bei einem Sex-Casting machen konnte. Laut "carnageeleven" kommt es bei den Männern in erster Linie einmal um die Penisgröße an. Bewerber unter 20 Zentimeter werden überhaupt nicht genommen. Erfüllt der Bewerber dieses Kriterium geht es bereits zum nächsten Test. Und hier scheitern die meisten!

Export aus Österreich: Mick Blue ist Steirer und lebt den Traum vieler Männer

"Du gehst mit einem alten Mann in einen Raum und er befiehlt dir, deinen Penis herauszuholen. Danach hast du 30 Sekunden Zeit, damit er hart wird", berichtet "carnageeleven". Nach seiner Aussage kann als Stimulation eine weibliche Darstellerin im Zimmer sein, oder eben auch nicht. "Dann wird man aufgefordert für 10 bis 15 Minuten zu masturbieren.", berichtet der User. Anschließend will der Herr, dass man zum Höhepunkt komme. Dafür habe man wiederum eine Minute Zeit.

Höhepunkt auf Kommando



Aber damit noch nicht genug. Denn hat man auch diese Hürde geschafft, soll man das ganze Prozedere nach 15 Minuten erneut machen. Wann der Bewerber zum Höhepunkt kommen soll, entscheidet dann aber der ältere Mann. Wer das nicht schafft, hat seine Chance verspielt.

Generell werde von den Männern viel gefordert. Auch Dinge, die manche vielleicht als homosexuelle Praktik empfinden. Neben einer gewaltigen Körperbeherrschung setzen die Produzenten und Firmen vor allem auch auf ein gepflegtes Äußeres. Modelfotos und ein professionelles Portfolio sind laut "carnageeleven" ein absolutes Muss für den Job!

"Der Penis muss hart bleiben"



Selbst wenn man die Hürden tatsächlich geschafft hat, bedeutet das noch lange nicht, dass man ein Pornostar wird. Denn auch am Set herrschen strenge Regeln und vor allem ein straffer Zeitplan. "Während eines Shootings muss der Penis immer hart bleiben. Egal ob die Kamera neu positioniert, die Darstellerin geschmickt, oder das Licht ausgerichtet wird. Der Penis muss dabei hart bleiben", erzählt "carnageeleven".

Außerdem müssen Männer immer im Hinterkopf behalten: "Sie (Produzenten, Regisseur) wollen gute Aufnahmen von den Frauen haben. Du bist nur ein Penis". Ob der User den Härtetest bestanden hat, ist übrigens nicht bekannt. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsLove IslandSexuelle BelästigungPornografie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen