Sie weint, weil sie für ihr Luxusleben arbeiten soll

Mit einem fetten monatlichen Taschengeld und kuriosen Luxus-Wünschen wurde Nicolette Gray zur verwöhntesten Teenagerin Amerikas. Bis sie arbeiten sollte.

Nicolette Gray gilt als verwöhnteste Teenagerin Amerikas. Berühmt wurde sie, weil sie in einer Talkshow in Tränen ausbrach, weil ihr Taschengeld von 5.000 auf 1.000 Dollar monatlich gekürzt wurde. Und beinahe einen Zusammenbruch erlitt sie, als ihr dann auch noch vorgeschlagen wurde, sich einen Job zu suchen. Doch was macht die 17-Jährige jetzt?

Viel hat sich nicht geändert: Nicolette hat ihr eigenes Haus mit vier Stockwerken und 200 Quadratmetern für 1,4 Millionen Dollar bekommen, dazu Handtaschen und Designer-Klamotten im Wert von mehreren Hunderttausend Dollar und fährt einen 200.000-Dollar-Luxuswagen mit dem Kennzeichen BH BRAT, was für "Beverly Hills Brat", "Beverly Hills Gör", steht.

"Ich habe einen bestimmten Lifestyle"

Wer dafür gezahlt hat? Ihre Mutter, eine gut verdienende Chirurgin. Wie Nicolettes Alltag aussieht? Aufwachen, Essen bestellen, sich die Haare machen lassen und shoppen gehen, verrät sie. Der Schock, dass ihre Mutter ihr Taschengeld von 5.000 auf 1.000 Dollar monatlich kürzen wollte, hat sie wohl überwunden. "Ich habe einen bestimmten Lifestyle, den mir meine Mutter nicht wegnehmen kann", sagte sie als 15-Jährige in einer US-Talkshow.

Als man ihr in der Sendung zu einem Job riet, verlor sie die Fassung und gab sich einem Weinkrampf hin. Einen Job hat die heute 17-Jährige allerdings nun: Sie ist Youtuberin. Über was sie in ihren Videos redet: Etwa, dass sie noch immer ihr aktuelles Luxus-Bett benutzen müsse, weil ihre nervige Mutter sich weigere, ihr ein neues Bett zu kaufen. Oder aber, welche Namen sie ihren Luxus-Taschen gegeben hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsDigitalisierungMultimediaYouTubeYouTube

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen