So schaut funktionierende Blockade-Kette aus

Ein Schnappschuss unseres Leserreporters Chris Lang zeigt, wie man selbst eine Straße mit zwei Pkw- und zwei Radspuren zum Nadelöhr macht und dazu nur einen Kleinwagen benötigt.

Die Blockade-Saga begann relativ harmlos mit einem braunen Toyota Yaris, der in Wien-Landstraße im Halteverbot stand. Ein Streifenwagen entdeckte den Parksünder und bestellte sogleich den Abschleppdienst.

Damit die Straße durch den Abschlepp-Lkw nicht komplett blockiert wird, machte der Streifenwagen Platz und stellte sich auf den Radweg bzw. Gehsteig. Dort war das Auto allerdings so ungeschickt platziert, dass es auf gleich zwei Ausfahrten sowohl für einen Minivan als auch einen Reisebus kein Vorbeikommen gab.

Zurücksetzen ging nicht mehr, da die Fahrspur vom Abschlepp-Lkw blockiert wurde, der ansosnten wiederum die Straße komplett versperrt hätte. Der Streifenwagen löste das wahre Blockade-Kunststück schließlich auf, indem er sich auf den Radweg postierte und so den Bus vorbei ließ, berichtet unser Leserreporter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen