So sieht ein Lagerfeuer auf der Sonne aus

Forscher beobachteten erstmals ein Lagerfeuer auf der Sonne.
Forscher beobachteten erstmals ein Lagerfeuer auf der Sonne.glomex
Der Solar Orbiter der ESA liefert auf halbem Weg zwischen Erde und Sonne einmalige Aufnahmen. Die Wissenschaft ist begeistert.

Am 10. Februar 2020 startete der Solar Orbiter, eine Raumsonde der ESA, in den Weltraum. Nun liefert das große Projekt der europäischen Raumfahrtagentur erste spektakuläre Bilder unserer Sonne. Zudem halten sie ein sich wiederholendes Ereignis fest: Auf der Sonne finden ständig Eruptionen statt.

Erste Nahaufnahmen der ESA-Raumsonde Solar Orbiter zeigen winzige Sonneneruptionen. Diese dürften durch Änderungen des Magnetfeldes der Sonne verursacht worden sein. Für die Wissenschaft sind die Aufnahmen eine große Errungenschaft.

Am 15. Juni konnte sich die Raumsonde der Sonne auf 77 Millionen Kilometer nähern. Sie soll sich der Sonne noch bis auf 5,9 Millionen Kilometer nähern. Bei dieser geringen Distanz ist es jedoch nicht möglich, Fotos zu machen. Bisher war nur die Parker Solar Probe der NASA der Sonne näher.

Die Entfernung zwischen Erde und Sonne beträgt je nach Jahreszeit zwischen 147 und 150 Millionen Kilometer.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
WissenschaftForschungWeltraumSonne

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen