Aufenthaltsquoten kommen - so gehen wir nun ins Museum

„Heute“ erklärt, wie Kunstfans ab morgen wieder Ausstellungen besuchen können.

Mit Schutz zur nächsten Schau geht es ab morgen, wenn die ersten heimischen Museen ihre Pforten öffnen. Unter strengen Sicherheitsmaßnahmen wird im Unteren Belvedere die Ausstellung "Into The Night - Die Avantgarde im Nachtcafé" bis 1. Juni zu sehen sein. Wie der Museums-Besuch dort künftig aussehen wird, hat sich "Heute" genauer angesehen.

- Glastrennwände zu der Kassa und Desinfektionsmittel im Eingang. "Im Eingangsbereich dürfen zeitgleich nur vier Besucher stehen. Alle anderen müssen draußen warten. Vor dem Eingang gibt es auch Handwaschbecken", erklärt Monika Voglgruber vom Belvedere im Gespräch mit "Heute".

Führungen durchs Museum mit Plexiglas-Schildern und Mundschutzmasken

- Maskenpflicht herrscht in allen heimischen Museen. Die Maske darf erst abgenommen werden, wenn man das Museum verlassen hat. Auch das Personal muss Mundschutz tragen. Bei Führungen tragen Mitarbeiter Plexiglas-Schilder.

- Tickets sollen, wenn möglich, online gekauft werden. Jedoch wird es auch weiterhin möglich sein, im Haus Eintrittskarten zu erwerben.

- Abstand halten gilt auch im Museum. Pro Gast müssen zehn Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung stehen. Im Unteren Belvedere sorgt die Regelung jedoch für keine Beschränkungen der Gästeanzahl. "Wir haben Platz für 217 Besucher, gehen aber nicht davon aus, dass das Kontingent voll ausgeschöpft wird", so Voglgruber. Das Obere Belvedere eröffnet am 1. Juli wieder. "Dort nutzen wir für die Kontrolle der Aufenthaltsquoten unser Time-Slot-System," so Direktorin Stella Rollig.

- Shops bleiben vorerst geschlossen. Im Kassabereich wird es jedoch Möglichkeiten geben, Kataloge zu kaufen.

- Diese Kunstinstitutionen öffnen ebenfalls: Das Naturhistorische Museum sperrt am 20. Mai auf. Am 27. Mai öffnen die Albertina und das Leopold Museum. Die Jahreskarte wird im Leopold Museum um drei Monate verlängert. Das Technische, sowie das Kunsthistorische Museum eröffnet am 30. Mai. Das mumok sperrt am 16. Juni auf.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. Amra Duric TimeCreated with Sketch.| Akt:
KunstMuseumWienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen