So verbessern gute Vorsätze Ihre Partnerschaft

Bild: Fotolia

So, der Jahreswechsel wurde hoffentlich ohne gröberen Beziehungsstreit überstanden. Dann ist es nun an der Zeit, sich Dinge zu überlegen, mit denen Sie im neuen Jahr für frischen Wind in Ihrer Partnerschaft sorgen können. Nachdem "Heute.at" bereits sechs Vorschläge gemacht hat, folgen hier nun die restlichen Tipps für gemeinsame Neujahrsvorsätze.

folgen hier nun die restlichen Tipps für gemeinsame Neujahrsvorsätze.

Schluss mit dem Multitasking

Wenn Sie gemeinsam Zeit verbringen, verzichten Sie auf Handy, Laptop und ähnliche elektronische Störfaktoren. Checken Sie nicht die Facebook-Updates Ihrer Freunde, während Ihr Partner mit Ihnen spricht oder lesen Sie keine E-Mails während Sie eigentlich ein Dinner planen sollten. Sie mögen der Meinung sein, mehrere Dinge gleichzeitig erledigen zu können, aber dabei signalisieren Sie Ihrem Partner, dass er oder sie keine volle Aufmerksamkeit verdient. Sollten Sie beide etwas auf den elektronischen Gadgets zu erledigen haben, setzten Sie sich Zeitpunkte, an denen das gemacht wird. Die gemeinsame Zeit sollte wirklich nur dem Partner gewidmet werden.

Behandeln Sie Ihren Partner so gut wie Ihre Freunde

Es ist manchmal sehr leicht, eine Partnerschaft für selbstverständlich zu nehmen. Dadurch vernachlässigt man aber gleichzeitig den Partner. Ähnlich wie Familienmitglieder, die in guten wie in schlechten Zeiten da sind, lässt man persönlichen Stress auc auf dem Partner ab. Fragen Sie sich deshalb, ob Sie zu ihrem Liebling ab und zu Sachen sagen oder Dinge tun, die Sie Ihren besten Freunden nicht zumuten würden und passen Sie Ihr Fehlverhalten gegebenenfalls an.

Hören Sie zu

Nicken Sie nicht automatisch, sobald der Partner zu sprechen anfängt. Tun Sie nichts nebenbei, wenn er oder sie Ihnen von der Arbeit erzählt. Setzten Sie sich hin, schauen Sie Ihrem Liebsten in die Augen und hören Sie aufmerksam zu. Fragen Sie nach, wenn Sie das Gefühl haben, dass ein Thema scher am Herzen liegt. Denn aufmerksames Zuhören ist eines der besten Dinge, die Sie für eine Beziehung tun können.

Weniger Kritik, mehr Lob

Wenn man mit jemandem zusammenlebt oder über viel Zeit gemeinsam verbringt, beginnt man eventuell irgendwann die Dinge, die den Partner großartig machen, zu übersehen und nicht mehr wertzuschätzen. Statt sofort eine schlechte Eigenschaft anzusprechen, rufen Sie sich vorher einen der Gründe, warum Sie Ihren Partner lieben, ins Gedächtnis, erwähnen Sie das in einem netten Kontext und bringen erst dann die Kritik auf den Tisch. In Langzeitpartnerschaften vergisst man schon mal, sich gegenseitig Komplimente zu machen. Gegenseitiges und vor allem ständig gepflegtes Wertschätzen kann sich nur positiv auf jede Partnerschaft auswirken.

Werden Sie gemeinsam eine schlechte Angewohnheit los

Sollten Sie und Ihr Partner eine Eigenschaft haben, die für beide nicht unbedingt gut ist, versuchen Sie, das Übel gemeinsam loszuwerden. Schließen Sie einen Pakt, mit dem Rauchen aufzuhören, nicht mehr so viel zu naschen, weniger zu trinken,... Die Liste ist lang, und Menschen ohne schlechte Eigenschaften existieren nur im Märchen.



Spielen Sie gemeinsam

Eines der schlechtesten Dinge am Erwachsensein ist, dass man sich nicht mehr so wie ein Kind gehen lassen kann. Kann man nicht? Kann man doch! Und zwar in einer Partnerschaft. Erfrischen Sie Ihr Privatleben mit kindlicher und kindischer Lebensfreude. Machen Sie eine Kissenschlacht, sprechen Sie mit lustig verstellter Stimme, setzen Sie sich gemeinsam auf eine Parkbank und machen Sie sich über Gott und die Welt lustig. Machen Sie etwas Kreatives zusammen - Gitarrenunterricht, Töpferkurse,... Ein kurzes aber regelmäßiges Abschalten von der Routine wirkt Wunder und bringt Sie und Ihren Partner enger zusammen. Langeweile ist nämlich der Tod jeder Beziehung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen