So viel bieten Händler auf Amazon für gute Bewertungen

Mit welchen Methoden sich Händler auf Amazon gute Bewertungen "ergaunern".
Mit welchen Methoden sich Händler auf Amazon gute Bewertungen "ergaunern".DENIS CHARLET / AFP / picturedesk.com
Wie können manche Produkte auf Amazon so gute Bewertungen erzielen? Immer öfter zeigt sich: die Händler selbst haben die Finger im Spiel.

Kunden melden immer öfter, dass Amazon-Verkäufer sie kontaktiert haben, damit sie eine negative Bewertung löschen.  Dafür greifen manche auch tief in die Tasche. So auch im Fall von Katherine Scott. Das Wallstreet Journal berichtete: Die Frau hatte für 10 US-Dollar einen Öl-Spray auf Amazon gekauft weil er gute Bewertungen hatte. 

Doppelter Kaufpreis geboten

Beim ersten Ausprobieren stellte Scott fest, dass das Produkt ungenügend war. Also schrieb sie eine negative Rezension. Der Verkäufer meldete sich bald bei der enttäuschten Kundin: „Eine schlechte Bewertung ist ein harter Schlag für uns. Könnten Sie mir helfen, sie zu löschen? Wenn ja, will ich Ihnen 20 Dollar rückerstatten, um meine Dankbarkeit zu zeigen.“. 

Die Richtlinien, die Amazon seinen Verkäufern gibt, halten viele einfach nicht ein.
Die Richtlinien, die Amazon seinen Verkäufern gibt, halten viele einfach nicht ein.https://sellercentral.amazon.de/gp/help/external/G202126280?language=de_DE

Wie das Wall Street Journal berichtet, bieten mehrere Unternehmen das Doppelte vom eigentlichen Kaufpreis an, wenn Käufer ihre negative Produkt-Rezension auf Amazon löschen. Wie oft das tatsächlich passiert, ist schwer zu sagen. Die Dunkelziffer ist aber hoch. 

1. Nicht auf das Angebot eingehen

2. Das Mail vom Verkäufer speichern

3. Den Amazon Kundenservice kontaktieren 

Firmen verkaufen Daten von Amazon-Nutzern

Eigentlich lauten die Regeln so: nur Händler, die nicht über Amazon versenden, haben Zugang zu Namen und E-Mailadressen von Kunden. Wenn der Versand über Amazon läuft, dürften die Händler eigentlich keine Kundendaten bekommen. 
Trotzdem berichtet das Wallstreet Journal über viele Fälle, wo Drittanbieter gegen die Regeln verstoßen haben. Sie haben Personen per Mail belästigt, die schlechte Rezensionen geschrieben haben.

Mittlerweile gebe es sogar Firmen, die darauf spezialisiert sind, Kontaktdaten von Amazon-Nutzern herauszufinden und weiterzugeben. So filtere beispielsweise ein Unternehmen E-Mailadressen von Amazon-Bewertungen heraus und verlange dafür einen Preis von 60 Dollar pro Adresse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AmazonBetrugShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen