So viel Geld gibt es diese Woche vom AMS extra

Die Turbulenzen am Arbeitsmarkt sind noch lange nicht vorbei.
Die Turbulenzen am Arbeitsmarkt sind noch lange nicht vorbei.picturedesk.com
Eine Nachzahlung vom Jänner sollte diese Woche zahlreichen Arbeitslosen ein kleines Extra auf das Konto bringen.

Für Jänner, Februar und März wurde die Notstandshilfe auf die Höhe des Arbeitslosengeldes angehoben. Dadurch wollte man Langzeitarbeitslosen unter die Arme greifen, welche wegen Corona im vergangenen Jahr keinen Job gefunden haben oder immer noch auf der Suche sind.

Für die Monate Februar und März wurde dieser Differenzbetrag bereits zusätzlich ausgezahlt. Jener für Jänner ließ allerdings bis jetzt auf sich warten. Wie berichtet, soll aber noch diese Woche auch dieser auf dem Konto eingehen.

Wie viel genau?

Einige Rechenbeispiele sollen aufzeigen, mit wie vielen Euro extra man vor Ostern rechnen kann. Grundsätzlich nimmt man 55 Prozent des vorherigen Netto-Lohns. Von diesem zieht man die Höhe der Notstandshilfe ab, die in der Regel 92 Prozent dieses Betrags ausmacht.

Wer in seiner letzten Beschäftigung 1.600 Euro brutto verdient hat und Notstandshilfe bezieht, sollte nun also eine Nachzahlung von rund 57 Euro bekommen.

Wer mehr verdient hat, bekommt allerdings auch mehr raus. Bei einem Bruttogehalt von 2.600 Euro steigt auch die Nachzahlung auf 80 Euro an. Wer nur Teilzeit gearbeitet hat und deswegen ohnehin weniger Geld bekommt, schaut auch hier großteils durch die Finger. Eine Leserin berichtet etwa, dass sie für den Jänner keine zehn Euro mehr bekommen hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
AMSArbeitsmarktArbeitslosigkeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen