So viel kostet ein Fake-Führerschein in Ungarn

Bei einer Polizeikontrolle kam heraus, wie viel ein 47-Jähriger für seinen Fake-Führerschein in Ungarn gezahlt hatte.
Bei einer Polizeikontrolle kam heraus, wie viel ein 47-Jähriger für seinen Fake-Führerschein in Ungarn gezahlt hatte.Imago Images/Symbolfoto
Bei einer Polizeikontrolle kam mehr heraus, als die Polizei eigentlich wissen wollte. Nämlich auch, wie viel ein gefälschter Führerschein kostet.

Ein 47-jähriger Autofahrer wurde in der Nacht auf Dienstag bei einer Polizeikontrolle in Oberösterreich erwischt. Er zeigte einen Führerschein aus Ungarn vor – der sich relativ schnell als Fälschung herausstellte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Es fehlten sämtliche Sicherheitsmerkmale. Eine Totalfälschung, so die Polizei. Der Führerschein wurde vorläufig sichergestellt und der Lenker durfte nicht weiterfahren.

700 Euro kostete der Führerschein

Bei der Befragung erklärte er den Beamten nicht nur, warum er einen gefälschten Führerschein hatte ("Wegen mehrerer Verkehrsdelikte wurde der echte Führerschein eingezogen"), sondern auch, was er gekostet hat. 700 Euro legte er für den Fake-Führerschein in Ungarn hin.

Der 47-Jährige wurde angezeigt.

Nav-Account ab Time| Akt:
AutoVerkehrPolizeiUngarnOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen