So viel zahlen Sie jetzt für Zusatzgepäck im Flieger

Koffer und Reisetaschen bei der Gepäckabholung
Koffer und Reisetaschen bei der GepäckabholungBild: Archiv
Seit Mittwoch gelten bei der AUA neue Gepäckgebühren. Die Mitnahme von Sport-, Über- und Sondergepäck ist teurer geworden.

Die neue Preis- und Zonenregelung der Austrian Airlines gilt für alle Buchungen seit dem 18. April 2018.

Bei der Mitnahme von Sportgepäck wurden die Preise erhöht. Während das Fliegen mit Alpin-, Wander- oder Walking-Ausrüstung bisweilen auf Europaflügen beispielsweise 50 Euro gekostet hat, sind es nun 80 Euro – außer auf Inlandsstrecke, da fallen pro Stück 70 Euro an.

Die Mitnahme eines Fahrrads kostete bisweilen auf Europaflügen 50 Euro, auf Interkontinental-Strecken 100 Euro. Seit Mittwoch legen Passagiere auf Inlandsstrecken 70 Euro, innerhalb Europas 80 Euro und auf Interkontinental-Strecken je nach Ziel zwischen 100 und 250 Euro ab. Hier die gesamte Preisliste >>>

Reisen mit Haustieren teurer

Auch für das Fliegen mit Vierbeinern müssen Reisende ab sofort tiefer in die Tasche greifen. Bislang mussten Passagiere für die Beförderung des größten erlaubten Transportbehälters im Frachtraum maximal 300 Euro (auf einer Interkontinental-Strecke) hinlegen, jetzt macht das bis zu 380 Euro aus. Zur Preisliste >>>

Was Zusatz- und Übergepäck betrifft, haben AUA-Kunden bisweilen für ein zusätzliches Gepäckstück (max. 23 kg und max. 158 cm), das erst am Flugschalter gekauft wurde, 55 Euro bezahlt. Jetzt variieren die Preise zwischen 70 und 250 Euro. Hier zu detaillierten Preisliste >>>

Tipps für's Reisen nur mit Handgepäck:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsReiseFluglinieAustrian AirlinesReise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen