So viele Bürger sind für die Maskenpflicht im Freien

Maskenpflicht im Freien? Ein großer Teil der Österreicher ist dafür.
Maskenpflicht im Freien? Ein großer Teil der Österreicher ist dafür.Alex Halada / picturedesk.com
Die ersten Gemeinden des Landes verhängen nun eine Maskenpflicht im Freien. Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, wird diese auch österreichweit abgenickt.

Ab sofort muss in Mayrhofen, Jenbach und Schwaz die Maske an bestimmten Orten im Freien getragen werden. Dass eine solche Pflicht umgesetzt wird, war schon bisher möglich, davon wird nun aber erstmals Gebrauch gemacht. In Mayrhofen gilt die FFP2-Pflicht für alle öffentlichen Orte mit "starker Frequenz", in Jenbach beim Marktimbiss und der dortigen Parkanlage und in Schwaz bei den Stadtgalerien, dem Bahnhofsvorplatz, einem Skaterpark und Postpark sowie Friedhofsparkplatz.

27 Prozent sehr für die Umsetzung

Doch was sagen die Österreicher, sollte eine Maskenpflicht im Freien für ganz Österreich verhängt werden. Die Antworten fallen überraschend aus, wie eine neue Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique research für die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" zeigt. Demnach sagen ganze 27 Prozent der Befragten, dass sie sehr für eine solche Maskenpflicht im Freien sind. Weitere 23 Prozent geben an, "eher" für die Maßnahme zu sein.

Hälfte der Österreicher für Maske im Freien

Der Hälfte der Österreichern – befragt wurden 500 Personen, die Schwankungsbreite beträgt +/-4 Prozentpunkte – mit Maskenbefürwortung im Freien stehen 26 Prozent gegenüber, die eine solche Maskenpflicht strikt ablehnen. Weitere 19 Prozent sind "eher" gegen die Maßnahme, der Rest machte keine Angaben zur Causa. Übrigens: Wie Gesundheitsminister Rudi Anschober anmerkt, gibt es eine generelle FFP2-Pflicht im Freien aktuell bereits auf Outdoor-Märkten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCoronatestCoronavirusLockdownFFP2-Maske

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen