So wild feierte Salzburg den dritten Cup-Titel in Folge

Die "Bullen" feierten eine Kabinen-Party.
Die "Bullen" feierten eine Kabinen-Party.Screenshot
Mit einem 3:0-Erfolg über den LASK kürte sich Salzburg erneut zum Cup-Sieger. Dass die "Bullen" wissen, wie man feiert, bewiesen sie in der Kabine.

Red Bull Salzburg ist österreichischer Cup-Sieger – zum achten Mal in der Klub-Geschichte, zum dritten Mal in Serie. Die Mozartstädter ließen am Samstag im Finale dem LASK keine Chance, jubelten in Klagenfurt über einen 3:0-Sieg

Entsprechend ausgelassen feierten die "Bullen" ihren Erfolg. "Ich freue mich sehr für unsere Jungs. Noch einen Titel zu holen, ist ein gutes Gefühl", meinte Trainer Jesse Marsch, der nach der Saison zu Leipzig wechselt.

Nach der Pokalübergabe ging die Party in der Kabine erst so richtig los. Spieler, Trainer und Betreuer tanzten auf Tischen und Bänken, zum Teil mit Kaltgetränken ausgestattet, schmetterten den Neil-Diamond-Klassiker "Sweet Caroline". Auf Facebook veröffentlichte der Klub einen Clip der Feier. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
FC Red Bull SalzburgLASK LinzÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen