So will der Audio-Spezialist Sonos nachhaltiger werden

Sonos stellt langfristiges Engagement für Nachhaltigkeit vor.
Sonos stellt langfristiges Engagement für Nachhaltigkeit vor.Sonos
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

So12. Dezember 2021

Neuer Magenta Speedtest erkennt Störquellen

Erstmals ist es für Internetkunden in Österreich möglich, mittels Speedtest technische Probleme oder Konfigurationsfehler sofort zu erkennen. Mit nur einem Klick beim Magenta Speedtest bekommen die Glasfaser-Kabelinternet-Kunden von Magenta Auskunft über ihre Internet-Performance. Bei Verbesserungsbedarf liefert der neue Speedtest die passenden Tipps zur Optimierung gleich mit. Zuerst wird die Bandbreite bis zum Endgerät (PC, Notebook oder Smartphone) gemessen und die erreichte Download- und Upload-Geschwindigkeit angezeigt. In einem nächsten Schritt gleicht das neue Tool die erreichten Messdaten mit dem aktuellen Internettarif des Kunden ab. Dieser ist in Form der maximal verfügbaren Bandbreite auf dem Router gespeichert. Wird die Geschwindigkeit nicht erreicht, startet automatisch eine zweite Messung. Diesmal wird die Bandbreite im Magenta Netz bis zum Kunden-Modem gemessen, mögliche Übertragungsfehler werden sofort ausgewertet. 

Neuer Magenta Speedtest erkennt Störquellen blitzschnell.
Neuer Magenta Speedtest erkennt Störquellen blitzschnell.Magenta

Fujitsu kündigt neue Displays und Notebooks an

Fujitsu stellt mit dem Notebook LIFEBOOK U9311A sowie Displays der 10. Generation neue technologisch innovative Geräte bereit. Mit einem Fokus auf Komfort und Nutzerfreundlichkeit hat Fujitsu nun die 60,5 cm-Displays der 10. Generationentwickelt. Sie verbinden das Fujitsu-typische human-centric Design mit Leistungsfähigkeit. Ihr 1.920 x 1.080 Pixel HD Display mit integrierter Webcam sorgt für eine außergewöhnliche Bildqualität während Videokonferenzen. Das Low Blue Light Panel sowie ein integrierter automatischer Helligkeitssensor beugen der Ermüdung der Augen vor – insbesondere bei den Anwendern, die den ganzen Tag am Rechner sitzen. Die neuen Fujitsu Displays gibt es ab sofort in den Farben Marble Grey (P2410 WE CAM) und Schwarz (P2410 TS CAM) ab einem Preis von 390 Euro. Das LIFEBOOK U9311A ist ab sofort für einen Preis ab 1.100 Euro abhängig von Konfigurierung und Ausstattung erhältlich.

Fujitsu sorgt für maximale Flexibilität und Mobilität beim Arbeiten – mit Displays und Notebooks der nächsten Generation
Fujitsu sorgt für maximale Flexibilität und Mobilität beim Arbeiten – mit Displays und Notebooks der nächsten GenerationFujitsu

Neues Zeitalter für digitale Investments

"Als Sammelsurium separater Regularien bietet Europa mangelhafte Entfaltungsmöglichkeiten für Start-ups und expandierende KMUs", so Daniel Horak, Gründer der Crowdinvesting-Plattform Conda. Bislang bedeuteten die Grenzen innerhalb der EU erhebliche Hürden für digitale Finanzierungsmodelle, auf die junge und wachsende Unternehmen vermehrt angewiesen sind. Mit dem "European Crowdfunding Service Provider Regime" (kurz ECSP) sollen diese Hürden nun fallen. Horak sieht in der neuerdings in Kraft getretenen EU-Verordnung den "Aufbruch in ein neues Zeitalter", in dem Conda "eine Vorreiterrolle einnehmen" wird. Durch die neue EU-Verordnung erstrecken sich Crowdfinanzierungen künftig über den gesamten Europäischen Markt. Darüber hinaus schafft die ECSP auch neue Instrumente für digitale Investments (etwa Wertpapier-Emissionen), erhöht die Schwellenwerte für Finanzierungen auf fünf Millionen Euro pro Projekt und standardisiert den Anlegerschutz innerhalb der gesamten EU. Das alles geht mit einer erhöhten Regulierung einher, die auf der Vergabe von Lizenzen fußt. Die ECSP ist seit 10. November in Kraft, einen konkreten Fahrplan für Umsetzungsgesetze haben bislang nur die wenigsten EU-Mitgliedsstaaten  vorgelegt. "Die Zeichen stehen gut, dass Österreich hier zu den Ersten gehören wird", so Horak. "Damit könnte Conda auch EU-weit eine Vorreiterrolle einnehmen."

Daniel Horak, Gründer der Crowdinvesting-Plattform Conda.
Daniel Horak, Gründer der Crowdinvesting-Plattform Conda.Conda

Sa11. Dezember 2021

So will Sonos nachhaltiger werden

Sonos  stellt den ersten eigenen "Climate Action Plan" vor. Damit verpflichtet sich das Unternehmen, einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft zu leisten. Durch die Umsetzung des Plans wird Sonos in der Wertschöpfungskette bis zum Jahr 2030 CO2 neutral sein und bis zum Jahr 2040 Netto-Null-Emissionen erreichen, heißt es. Sonos konzentriert sich in erster Linie darauf, die CO2-Emissionen von Produkten und im operativen Geschäftsbetrieb zu senken. Außerdem werden die Strategien zur Förderung der Regeneration und Erhaltung natürlicher Lebensräume von verifizierten CO2-Kompensationsprogrammen unterstützt. Im kommenden Jahr beginnt Sonos eine Partnerschaft mit Sea Trees by Sustainable Surf, um im Rahmen eines Projekts zum Schutz eines marinen Ökosystems im Einzugsgebiet des Southern-Cardamom-Nationalparks in Kambodscha seine direkten Emissionen zu kompensieren Außerdem sollen Sonos-Geräte energieeffizienter und langlebiger werden, das Unternehmen will mehr auf Recycling setzen und mehr Verpackungen aus Papier sollen zum Einsatz kommen, bis hin zur kompletten Plastik-Freiheit.

Huawei setzt auf Förderung von Talenten

Mehr als 80 Studierende sowie Vertreter:innen von Startups, NGOs, Beratungsunternehmen und Universitäten aus ganz Europa kamen diese Woche in Helsinki, Finnland, zum Huawei Talent Summit 2021 zusammen. Im Mittelpunkt der Tagung stand die Lösung künftiger Herausforderungen wie die Qualifikationsschere im digitalen Bereich und der Mangel an IKT-Talenten. Der Gipfelauftakt bestand aus einer Präsentation der wichtigsten Ergebnisse einer Fallstudie von Huawei und EY über digitale Kompetenzen. Laut Luca Marcolin, Senior Consultant bei EY, übersteigt die schnell wachsende Nachfrage nach digitalen Kompetenzen das aktuelle Angebot. Zudem herrsche in der EU ein Mangel an IKT-Fachkräften. Aus diesem Grund engagiert sich Huawei für die Entwicklung von IKT- und digitalen Talenten in allen Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist. Im Jahr 2008 begann Huawei mit der Einführung verschiedener Förderungsprogramme, darunter Stipendien, Technologiewettbewerbe und Schulungen zu digitalen Fähigkeiten. Seitdem hat Huawei über 130 Millionen Euro in diese Programme investiert, von denen mehr als 1,54 Millionen Menschen aus über 150 Ländern weltweit profitiert haben. 

Kenneth Fredriksen, Vice President von Huawei CEE&Nordic Region am Talent Summit 2021.
Kenneth Fredriksen, Vice President von Huawei CEE&Nordic Region am Talent Summit 2021.Huawei

Trend Micro mit Sicherheitsvorhersagen für 2022

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, prognostiziert, dass globale Unternehmen im Jahr 2022 wachsamer und besser auf Cyberangriffe vorbereitet sein werden. Die Experten raten Unternehmen zu einem umfassenden und proaktiven Cloud-First-Ansatz zur Minderung von Cyberrisiken. Die Forscher von Trend Micro erwarten für das Jahr 2022, dass sich die Bedrohungsakteure darauf konzentrieren werden, mittels Ransomware vor allem Rechenzentrums- und Cloud-Workloads sowie besonders gefährdete Services anzugreifen. "Internet-of-Things (IoT)-Systeme, globale Lieferketten, Cloud-Umgebungen und DevOps-Funktionen befinden sich 2022 klar im Zielradar von Cyberkriminellen. Zudem werden übliche Malware-Programme immer ausgefeilter und zielen besonders auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ab. Trend Micro geht aber auch davon aus, dass sich viele Unternehmen gut für diese Herausforderungen rüsten werden", so Trend Micro.

Sicherheitsvorhersagen für 2022: Trend Micro erwartet positive Entwicklung bei der Abwehr von Cyberangriffen.
Sicherheitsvorhersagen für 2022: Trend Micro erwartet positive Entwicklung bei der Abwehr von Cyberangriffen.Reuters

Fr10. Dezember 2021

Vertrauen ins Gesundheitssystem sinkt

Wie groß ist das Zutrauen der Bevölkerung in Ärzt:innen, Krankenversicherungen und andere Player des Gesundheitswesens? Der Connected Health Consumer Report von Salesforce geht dieser Frage nach und zeigt, was sich die Menschen vom Gesundheitssystem wünschen. Der Report wurde im Rahmen der Dreamforce to you New York vorgestellt. Obwohl Pharmaunternehmen während der Pandemie zukunftsweisende Innovationen wie die ersten zugelassenen mRNA-Impfstoffe entwickelt haben, bringen ihnen nur 58 Prozent der Befragten Vertrauen entgegen. Mit knapp 85 Prozent ist das Vertrauen in die Mitarbeiter:innen im Gesundheitswesen wie Ärzt:innen und Pflegende hingegen sehr groß. Mangelndes Vertrauen in das Gesundheitswesen hat Konsequenzen, etwa für die individuelle Impfentscheidung und persönliche Gesundheitsrisiken. Der Salesforce Report ergab beispielsweise, dass Menschen, die eine vertrauensvolle Beziehung zu Gesundheitsorganisationen haben, viel häufiger relevante Infos wahrnehmen und mit anderen teilen sowie Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen.

Gesundheitspersonal vs. Pharmaunternehmen? Vertrauen ins Gesundheitssystem zeigt starkes Gefälle!
Gesundheitspersonal vs. Pharmaunternehmen? Vertrauen ins Gesundheitssystem zeigt starkes Gefälle!Salesforce

Quanten-inspirierte Optimierungs-Services von Fujitsu

Verzögerungen in der Lieferkette sorgen derzeit verstärkt für Störungen, Warenverknappung und Kostenexplosionen rund um den Globus. Die Hamburger Hafenbehörde (Hamburg Port Authority/ HPA) hat jetzt einen entscheidenden Schritt unternommen, um für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz in der Verkehrsführung zu sorgen. Kern der Lösung ist die Nutzung der Quanten-inspirierten Technologie von Fujitsu, um die Warenströme zu beschleunigen und damit Staus und die entsprechenden Emissionen zu reduzieren. In Zusammenarbeit mit Fujitsu hat die HPA die Potenziale des Digital Annealers1 für dieses Ziel analysiert und ausgelotet. Im Fokus stand der Einsatz der Quanten-inspirierten Technologie und der entsprechenden Services im Zusammenspiel mit den relevanten Verkehrsdaten zur Optimierung des Verkehrsflusses im Lieferverkehr unter ausdrücklicher Einbeziehung der bisherigen Kontroll-Infrastruktur. Anstelle einer lokal adaptiven Ampelsteuerung an einzelnen Kreuzungen optimiert der Digital Annealer das gesamte System. Das führt insgesamt zu kürzeren Wartezeiten der Schiffe, Lkws und Transporter, bis sie be- oder entladen werden, sodass alle Akteure der Lieferkette schneller agieren und damit letztendlich Emissionen einsparen können.

Quanten-inspirierte Optimierungs-Services von Fujitsu sorgen für weniger Stau und Emissionen im Hamburger Hafen.
Quanten-inspirierte Optimierungs-Services von Fujitsu sorgen für weniger Stau und Emissionen im Hamburger Hafen.REUTERS

Fauna Audiobrille zu Weihnachten

Die Hersteller bewerben die Fauna Audiobrille als Weihnachtsgeschenk. Fauna, ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Graz, hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit seinen Audiobrillen den Alltag einfacher zu machen und mit dem richtigen Sound zu begleiten. Geschäftsführer Ferruccio Bottoni erklärt, dass die praktische Designer-Brille sich perfekt zum Tragen "on the move" eignet, "also zum Beispiel beim Eislaufen oder Winterwandern, aber auch für all jene, die viel in telefonischem Kontakt mit Menschen sind und dabei Wert auf ihr Wohlbefinden legen". Fauna Audiobrillen sind mit Mikrofonen für Telefonate, Sprachnachrichten oder Video-Calls ausgestattet und mit Filtern, die die Augen vor Blaulichtstrahlung schützen. Die Technik, die hinter dem Design der Fauna Audiobrillen steckt, basiert auf kleinsten MEMS Lautsprechern des Mutterunternehmens USound: "Deren besonders kompakte Größe ermöglicht herausragende Designs, denn die Bügel sind kaum breiter als die einer normalen Brille. Daher ist die Brille aus italienischem Acetat auch besonders leicht und somit sehr angenehm zu tragen", so Bottoni. Bei jedem der vier verschiedenen Brillenmodelle findet man also hinter dem modischen Äußeren modernste Technik im Inneren.

Die Technik, die hinter dem Design der Fauna Audiobrillen steckt, basiert auf kleinsten MEMS Lautsprechern des Mutterunternehmens USound.
Die Technik, die hinter dem Design der Fauna Audiobrillen steckt, basiert auf kleinsten MEMS Lautsprechern des Mutterunternehmens USound.Fauna

Do09. Dezember 2021

Google Stadia jetzt auf aktuellen LG Smart TVs

LG Electronics (LG) führt Googles Cloud-Gaming-Service Stadia auf seinen Smart TVs mit webOS 5.0 und webOS 6.0 in 22 Ländern ein. Stadia auf LG Smart TVs ermöglicht den sofortigen Zugang zu High-End-Spielen mit außergewöhnlichen Grafik- und Bildraten auf modernsten Displays. Im LG Content Store, der ab sofort in allen 22 Ländern, in denen Stadia derzeit verfügbar ist, zum Download bereitsteht, finden sich über 200 beliebte Spiele. Dazu gehören "Cyberpunk 2077", "Resident Evil Village", "Assassin's Creed: Valhalla", "Hitman 3", "Baldur's Gate 3" sowie der Zugang zu einer wachsenden Liste kostenloser Spiele und Demos, die alle mit einem kompatiblen Controller gespielt werden können – ohne dass ein Download erforderlich ist. Mit einem Abonnement für Stadia Pro hat man Zugriff auf eine Bibliothek, die mehr als 30 Spiele umfasst, jeden Monat kommen neue Titel hinzu, es gibt exklusive Rabatte auf Spiele und Zusatzinhalte. Stadia unterstützt eine Grafik bis zu 4K HDR und 60 FPS-Gameplay sowie immersivem 5.1-Surround-Sound. Damit sind LG Smart TVs die perfekte Wahl für alle, die ein fortschrittliches Spielerlebnis suchen, ohne eine separate Konsole oder einen teuren Gaming-PC kaufen zu müssen.

Spenden-Aktion bei Raiffeisen Wien

Nachhaltig investieren und gleichzeitig Gutes bewirken – das geht jetzt ganz unkompliziert. Im Rahmen der Kooperation von Meka-A-Wish mit "Raiffeisen Wien. Meine Stadtbank" lässt sich nachhaltiger Vermögensaufbau ganz einfach und niederschwellig mit einer Spende an Make-A-Wish Österreich kombinieren. Bei der Eröffnung eines WILL-Depots mit nachhaltigen Wertpapierfonds oder Zuzahlung auf ein bestehendes Depot erhält jeder Kunde 50 Euro geschenkt. Zusätzlich spendet "Raiffeisen Wien. Meine Stadtbank" jeweils 50 Euro an die Make-A-Wish Foundation zur Erfüllung von Herzenswünschen schwerkranker Kinder in Wien und Niederösterreich. Eine gute Investition – im doppelten Sinne.

Make-A-Wish - eine doppelt gute Investition.
Make-A-Wish - eine doppelt gute Investition.Make-A-Wish

yesss! startet Handy-Gewinnspiel

Nach dem Start der yesss!-Mas Weihnachts-Angebote legt yesss! noch mal nach: vom 13. bis zum 17.Dezember verlost yesss! jeden Tag 5 Top-Smartphones von unter anderem Apple und Samsung unter allen Neuanmeldungen eines Complete L und Complete XL Vertragstarifs. Die Teilnahme erfolgt automatisch und ist mit keinen Kosten verbunden. yesss! schenkt außerdem in allen Smartphone Tarifen 10GB/Monat dazu: Damit verfügt der yesss! Complete XL Tarif über 30 GB/Monat und der Complete L-Tarif über 20 GB/Monat Datenvolumen. Weiterhin mit dabei ist die Datenmitnahme, so können im Complete XL bis zu 60 GB und im Complete L bis zu 40 GB in den nächsten Monat mitgenommen werden. Die yesss! Weihnachtsaktion gibt es bis zum 9. Jänner 2022.

Täglich Smartphones gewinnen an den yesss! Christmas Days vom 13. bis zum 17. Dezember.
Täglich Smartphones gewinnen an den yesss! Christmas Days vom 13. bis zum 17. Dezember.Guenther PEROUTKA / WirtschaftsBlatt / picturedesk.com

Mi08. Dezember 2021

Elaris jetzt auch in Österreich

Nach der Auslieferung der ersten Fahrzeuge in Deutschland kündigt Elaris, der neue One-Stop-Shop Anbieter der E-Mobilität in der DACH-Region, seine aktuellsten Pläne für den Vertriebsstart in Österreich an. Ab Januar 2022 gibt es Elaris auch in Österreich. Zunächst zehn österreichische Euromaster-Standorte und ein schnell wachsendes Netzwerk von Elaris-Partnern werden ab 2022 den hyper-kompakten Elaris Pio, das smarte Luxus-SUV Elaris Beo und den Komfort-Kleinwagen Elaris Finn verkaufen. Neben den Verkaufsstandorten können Elaris-Kunden die Autos, Wallboxen und Dienstleistungen zur Einrichtung von Ladeinfrastruktur auch direkt online beziehen. Auch bei der Art der Auslieferung hat der Kunde in Österreich die Wahl: Beim gewünschten Elaris-/Euromaster-Standort oder per Direktanlieferung an die Firmen – oder Privatadresse.

Elaris jetzt auch in Österreich: E-Mobilitätsanbieter baut Vertrieb und Service in Österreich aus.
Elaris jetzt auch in Österreich: E-Mobilitätsanbieter baut Vertrieb und Service in Österreich aus.Elaris

App-Nutzer pflanzen 1.300 Bäume

Unter dem Motto "Beim Wandern etwas Gutes tun" hat SummitLynx vor ein paar Monaten zur Nutzung der App bei Wanderungen und sonstigen Outdoor-Aktivitäten aufgerufen und als Belohnung für das Erreichen eines bestimmten Abzeichens die Pflanzung eines Baums in Aussicht gestellt. Die User waren fleißig und haben innerhalb von knapp 8 Monaten Abzeichen im Gegenwert von 1.300 Bäumen gesammelt. "Wir freuen uns, dass diese Aktion so gut angenommen wurde. Wir haben einen engen Bezug zur Natur, deswegen passt dieses Projekt sehr gut zur Ausrichtung unserer App", so Peter Höflehner, einer der beiden Gründer der App. "Ein wichtiges Prinzip unserer App ist der spielerische Ansatz", sagt der zweite App-Gründer Michael E. Tritscher. "Mit dem Abzeichen, das wir als Belohnung für die häufige Nutzung unserer App eingeführt haben, vereinen wir zwei Absichten: Einerseits wollen wir User spielerisch zum Outdoorsport motivieren, andererseits unseren nachhaltigen Gedanken in die App integrieren", so Tritscher. Die Spende für 1.300 Bäume geht an ein Aufforstungsprojekt in Rumänien.

Die Spende für 1.300 Bäume geht an ein Aufforstungsprojekt in Rumänien.
Die Spende für 1.300 Bäume geht an ein Aufforstungsprojekt in Rumänien.SummitLynx

A1 bringt Urbanista Solar-Kopfhörer

Auf dem Weg in die Arbeit oder auf die Uni, zuhause in Onlinemeetings oder beim Gamen: Headsets und Kopfhörer sind für die meisten ein unverzichtbarer Teil ihres Tages geworden. Egal ob In-, Over oder On-Ear: einen Nachteil haben alle Geräte am Markt: der Akku ist genau dann leer, wenn man die Kopfhörer dringend braucht. A1 bringt nun die ersten Kopfhörer mit Solar-Modul von Urbanista nach Österreich und löst dieses Problem nachhaltig. Die Urbanista Los Angeles (Solar) laden sich bei Lichteinfall automatisch auf und bringen dadurch eine nahezu unendliche Laufzeit zu Stande. Sollte das Sonnen- oder Umgebungslicht nicht ausreichen, stehen 80 Stunden Akkureserve zur Verfügung. Neben ANC (active noise cancellation) unterstützen die Kopfhörer Siri und den Google Sprachassistenten. Die Urbanista Los Angeles (Solar) gibt es ab sofort um 160 Euro (beim Einsatz von 2.000 Mobilpoints, sonst 200 Euro) in ausgewählten A1-Shops.

Perfektes Weihnachtsgeschenk mit unendlicher Laufzeit: A1 bringt Urbanista Solar-Kopfhörer mit ANC.
Perfektes Weihnachtsgeschenk mit unendlicher Laufzeit: A1 bringt Urbanista Solar-Kopfhörer mit ANC.Urbanista

Di07. Dezember 2021

Technik-Highlights bei Hofer für Weihnachten

Smart-TV, Gaming-PC, ein intelligenter Saugroboter und eine Drohne fährt der heimische Diskonter Hofer als "Technik-Highlights" für Weihnachten auf. Der Diskonter hat ab 8. Dezember zahlreiche Technik-Artikel im Angebot. Einige der Artikel sind österreichweit in allen Hofer-Filialen verfügbar, andere können online unter www.hofer.at/liefert bestellt werden. Mit dabei: der LG UHD Smart TV 139 cm (55”) 55UP75006LF für 479 Euro per Stück, der IROBOT Saugroboter Roomba 697 für 199 Euro per Stück, der MEDION LIFE Retro USB-Plattenspieler für 34,99 Euro per Stück, der MEDION ERAZER Engineer P10 Core-Gaming PC-System für 1.399 Euro per Stück, der MEDION ERAZER Beast X25 High-End Gaming-Notebook für 2.699 Euro per Stück, die MAGINON Drohne QC-90 GPS für 139 Euro per Stück und das BRESSER Teleskop Spica Astro-Set für 269 Euro per Stück. 

Unter den Hofer "Technik-Highlights für Weihnachten 2021" gibt es auch einen LG-Fernseher.
Unter den Hofer "Technik-Highlights für Weihnachten 2021" gibt es auch einen LG-Fernseher.LG Electronics

Infineon und MCI mit Sensoren zur Luftgüte-Messung

Fünf Höhere Technische Lehranstalten (HTL) in Kärnten und sechs in Tirol erhalten von Infineon Technologies Austria AG und dem MCI in Innsbruck hochpräzise CO2-Sensor-Kits. Die Schülerteams bauen daraus CO2-Ampeln, die auf die Notwendigkeit zum Lüften hinweisen und damit das Infektionsrisiko senken können. Insgesamt 300 Klassenräume werden ausgestattet. Der CO2-Gehalt in Innenräumen ist ein wichtiger Indikator für die Luftqualität. Gerade in der aktuellen Pandemie kann dieser Wert helfen, das Verbreiten von Viren einzudämmen und den Schulbetrieb aufrechtzuerhalten. Das regelmäßige Quer- und Stoßlüften der Klassen ist daher auch – neben laufenden Tests und Maskentragen – in den Vorgaben des österreichischen Bildungsministeriums vorgesehen. Doch wann ist es Zeit fürs Lüften? Infineon und das MCI stellen zur Klärung diese Frage kostenlos CO2-Sensor-Kits für elf technische Lehranstalten in Kärnten und Tirol bereit, um mit modernster Technik auf das rechtzeitige Lüften im Klassenzimmer aufmerksam zu machen.

Infineon und MCI liefern Sensoren zur Luftgüte-Messung an Schulen in Kärnten und Tirol.
Infineon und MCI liefern Sensoren zur Luftgüte-Messung an Schulen in Kärnten und Tirol.Infineon

Atos' Programm für Barrierefreiheit nominiert

Atos' "Global Accessibility and Digital Inclusion Policy, Governance & Program" wurde für den Zero Project 2022 Award nominiert. Das Zero Project ist eine Initiative der österreichischen Essl Foundation, die sich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen weltweit einsetzt. Beim diesjährigen Award ging es darum, innovative Maßnahmen und Strategien aus der Zivilgesellschaft, dem öffentlichen Sektor, der Wirtschaft und dem IT-Sektor aus der ganzen Welt zu ermitteln, die auf die Förderung der Barrierefreiheit ausgerichtet sind. 160 innovative Strategien und Maßnahmen aus 54 Ländern haben es in diesem Jahr auf die begehrte Shortlist geschafft, von denen 76 ausgezeichnet werden.

Atos' Programm für Barrierefreiheit und digitale Inklusion für Zero Project 2022 Award nominiert.
Atos' Programm für Barrierefreiheit und digitale Inklusion für Zero Project 2022 Award nominiert.ERIC PIERMONT / AFP / picturedesk.com

Mo06. Dezember 2021

MediaMarkt mit Preis-Countdown

Der heimische Elektronikhändler MediaMarkt hält noch bis zum 11. Dezember einen Preis-Countdown ab. Rund 55.000 Produkte sollen bis zum Ablauf des Countdowns noch im Rahmen der "Weihnachtswunderwelt" stark vergünstigt sein. Darunter zu finden: Ein Tefal-Raclettegrill um 69 statt 125 Euro, eine Samsung-Mikrowelle um 99 statt 139 Euro, ein Tristar-Schokoladenbrunnen um 17 statt 32 Euro, die Samsung Galaxy Watch4 um 229 statt 269 Euro, die DJI-Drohne Mavic Mini um 379 statt 499 Euro, der Luxus-Fernseher Samsung The Frame 65 Zoll um 1.399 statt 1.899 Euro oder der Samsung Neo QLED 65 Zoll um 2.399 statt 2.999 Euro. Die MediaMarkt-Märkte selbst sind zwar bis zumindest 12. Dezember 2021 geschlossen, online gekaufte Produkte können aber per Click & Collect bei den Elektronik-Märkten abgeholt werden.

Bestellte Waren können im Lockdown per Click & Collect abgeholt werden.
Bestellte Waren können im Lockdown per Click & Collect abgeholt werden.Rupert Oberhaeuser / Caro / picturedesk.com

Covid-Sorgen und Inflation lassen Bitcoin abstürzen

Covid-Sorgen und Inflation lassen den Bitcoin (und andere Kryptos) massiv abstürzen Der Kurs der Kryptowährung ist am Wochenende zeitweise um 20 Prozent auf rund 45.900 US-Dollar gefallen, am Montag zeigte sich, dass der Kursverlust dauerhaft sein dürfte. Die weltweit bekannteste Kryptowährung hatte im November einen Höhenflug hingelegt. Der Preis für einen Bitcoin kletterte zwischenzeitlich auf einen Rekordwert von 68.564 Dollar, bevor er wieder etwas nachgab. Die Digitalwährung zog seit dem Jahrestief im Juli um rund 130 Prozent an, nun folgte der heftige Absturz. Profitiert haben die meisten Digitalwerte zuletzt von der guten Stimmung an den Aktienmärkten. Da Kryptowährungen als äußerst riskante Geldanlagen gelten, schwankt ihr Kurs häufig mit der allgemeinen Börsenstimmung. Nun zeigen die neue Omikron-Virusvariante und die Inflation ihre Krallen.

Covid-Sorgen und Inflation lassen derzeit die Kryptowährung Bitcoin abstürzen.
Covid-Sorgen und Inflation lassen derzeit die Kryptowährung Bitcoin abstürzen.Unsplash

Bosch baut in Wien zusätzlich 250 Stellen auf

Der Automobilzulieferer Bosch befindet sich in der größten Transformation seiner Unternehmensgeschichte. Elektrifizierung, Digitalisierung und Vernetzung im Auto schreiten voran. Bosch als weltgrößter Automobilzulieferer und führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) gestaltet den Wandel der Mobilität aktiv mit und treibt auch in Wien Innovationen voran. Mehr als 750 Techniktalente sind insgesamt im Bosch Engineering Center in Wien tätig. "Und wir sind weiterhin auf der Suche nach den besten Köpfen. Allein im Wiener Entwicklungsbereich wollen wir bis Ende 2022 zusätzlich 250 Ingenieurinnen und Ingenieure einstellen und damit innerhalb eines Jahres um ein Drittel wachsen", betonte Helmut Weinwurm. Gesucht werden Fachkräfte für die Software- und Hardware-Entwicklung in den Bereichen Elektromobilität (insbesondere Leistungselektronik) und Vehicle Computing (Elektronik-Architekturen in modernen Fahrzeugen). Besonders gefragt sind zudem Techniktalente in den Bereichen Embedded Software und Cyber Security sowie Data Scientists.

Bosch Engineering Center in Wien baut zusätzlich 250 Stellen auf. Gesucht werden Fachkräfte für die Software- und Hardware-Entwicklung in den Bereichen Elektromobilität (insbesondere Leistungselektronik) und Vehicle Computing (Elektronik-Architekturen in modernen Fahrzeugen). 
Bosch Engineering Center in Wien baut zusätzlich 250 Stellen auf. Gesucht werden Fachkräfte für die Software- und Hardware-Entwicklung in den Bereichen Elektromobilität (insbesondere Leistungselektronik) und Vehicle Computing (Elektronik-Architekturen in modernen Fahrzeugen). Bosch
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
TechnikTechnologieMultimedia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen