So wird 2015 endlich rauchfrei

Bild: Fotolia

Zum Jahreswechsel fassen viele Menschen den Entschluss, mit dem Rauchen aufzuhören. Rund ein Drittel der Raucher ist massiv mit dem Konsum unzufrieden, trotzdem kommen sie oft nicht von ihrer Nikotinsucht los. Die besten Tipps, mit dem Rauchen aufzuhören lesen Sie unten. Österreichs Apotheker bieten übrigens ab 27. Dezember Raucherberatungswochen an.

. Einer der mit Abstand beliebtesten ist es endlich rauchfrei zu leben. Auf "Heute.at" lesen sie die besten Tipps wie es 2015 mit dem Aufhören ganz bestimmt klappt.

Um das 43. Lebensjahr steigt laut Michael Kunze, Leiter des Nikotin Instituts Wien, die Unzufriedenheit mit dem eigenen Rauchen. Raucher bemerken dann die ersten , so Kunze. Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns und Unwohlsein sind nur einige davon. Das Krebsrisiko spielt natürlich auch eine große Rolle.

Auch der gewinnt mit zunehmenden Zigarettenpreisen an Bedeutung. Im Februar wird der Preis wieder erhöht.

Egal, wie man aufhören will, wichtig ist, dass man mit seinen Vorsätzen entspannt umgeht, denn nur so ist auf lange Sicht ein Erfolg möglich. Mit diesen Tipps klappts bestimmt:

Mundspray

Ein Mundspray kann das Aufhören erheblich erleichtern. Studien zeigen, dass bei ordnungsgemäßer Anwendung des Sprays das Rauchverlangen schnell nachlässt. Dies kann speziell Rauchern helfen, die während des Rauchstopps unter akuten Verlangens-Attacken leiden.

E-Zigarette

Wer sich das Rauchen abgewöhnen will, kann es auch mit einer elektronischen Zigarette. Aber vorsicht: !

Nikotinersatzprodukte

Neben Mundspray können etwa der Nikotinkaugummi, Nikotinpflaster oder Nikotininhalator Abhilfe schaffen. Die verschiedenen Nikotinersatzprodukte können auch miteinander kombiniert werden. Wichtig ist, die ausreichend hohe Dosierung sowie den vorgegebenen Anwendungszeitraum von mindestens drei Monaten genau einzuhalten. Erst dann ist eine Reduktion der Dosis zu empfehlen.

Auf der nächsten Seite gibts weitere Tipps!

Sport

Langfristig ist empfehlenswert. Ähnlich wie Nikotin belohnt Sport, wirkt beruhigen, entspannend und aufmunternd.

Psycho-Tricks

Verplanen Sie die ersten Tage, nachdem Sie zum Rauchen aufgehört haben, damit Sie abgelenkt sind. Durchbrechen Sie Ihre Rituale wie beispielsweise die obligatorische Tasse Kaffee zur Zigarette. Erzählen Sie Ihren Freunden von Ihrem Vorsatz, das erhöht den Druck wirklich aufzuhören. Wichtig: Feiern Sie, wenn Sie die erste Woche, das erste Monat etc. durchgehalten haben!

Entspannung

Bauen Sie Entspannungsphasen ein. Zudem sollten Sie sich viel gönnen.

Alkohol.

Finger weg! Denn dieser schwächt Ihre Fähigkeit, dem Nikotin zu wiederstehen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen