Sobotka beweist Taktgefühl vor der Polizei-Kapelle

Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) zeigte am Mittwoch in Tirol, was er kann. Der studierte Musikpädagoge und Dirigent nahm dem Dirigenten den Taktstock ab und bewies beim "Radetzkymarsch", dass er es noch kann.

Dann wohl doch lieber selbst.
— Andreas Strobl (@andreasstrobl)

Innenminister  ) zeigte am Mittwoch in Tirol, was er kann. Der studierte Musikpädagoge und Dirigent nahm dem Dirigenten den Taktstock ab und bewies beim "Radetzkymarsch", dass er es noch kann.

Innenminister Sobotka ist mit seiner politischen Tätigkeit  nicht immer für sein Taktgefühl  bekannt. Dass er seine Ausbildung als Dirigent am Brucknerkonservatorium Linz nicht vergessen hat, bewies er am Mittwoch in Tirol.

Die Polizeimusik in Innsbruck wollte ihm eigentlich nur ein Ständchen spielen, als der Chef persönlich zum Taktstock griff und den "Radetzkymarsch" dirigierte. Der Pressesprecher von Verkehrsminister Jörg Leichtfried hielt den Moment auf Video fest und postete es auf Twitter (siehe oben).

Sobotka ist am Mittwoch aus beruflichen Gründen in Tirol. Er besucht den Tiroler Landtag und präsentiert gemeinsam mit Landeshauptmann Günther Platter und dem Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher Ergebnisse aus der "Task-Force Flüchtlinge".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen