"Softporno" – Schlagerstar sorgt mit Video für Wirbel

Marina Marx
Marina MarxStudio Ignatov
Das neue Musikvideo von Sängerin Marina Marx erhitzt die Gemüter. Manche Schlagerfans finden es zu freizügig. 

Bei den "Schlagerchampions" ließ Marina Marx die Bombe platzen: Sie und ihr Kollege Karsten Walter (bekannt aus der Boygroup "Feuerherz") sind ein Paar! Noch am selben Tag veröffentlichten die beiden das Musikvideo zu ihrem gemeinsamen Song "Fahr zur Hölle".

Schlagerfan ist entsetzt: "Schämt euch!"

Und dort geht es ganz schön zur Sache: Mehrere Szenen zeigen, wie sich die beiden nur leicht bekleidet im Bett vergnügen. Manchen Schlager-Fans geht das zu weit. "Sex sells. Oder was soll das?", fragt ein Fan. Ein anderer YouTube-User verglich das Musikvideo sogar mit einem "Softporno": "Seid ihr alle krank???? Ein Softporno auf YouTube mit einem Refrain. Sowas als Schlager zu verkaufen, ihr seid alle gestört, schämt euch!!!!" 

Viele positive Reaktionen

Die meisten Fans stören die vielen intimen Szenen jedoch gar nicht – im Gegenteil. Sie finden sowohl den Song als auch das Video gelungen: "Grenzgenial", "hammergeil" oder "einfach atemberaubend", heißt es unter anderem in den Kommentaren. Auch für Marina und Karsten stellten die intimen Szenen kein Problem darf: "Für uns beide fühlte es sich richtig an", erklärte der Sänger im Interview mit "t-online.de". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen