Sogar Polizei staunte – Mann mit 3 Promille unterwegs

Ein bei dem 50-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 3,16 Promille.
Ein bei dem 50-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 3,16 Promille.HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com
Da staunten selbst die Polizisten nicht schlecht: Sie erwischten einen 50-Jährigen, der mit 3,16 Promille auf der Straße unterwegs war. 

Der Mann aus dem Bezirk Gmunden fuhr am Donnerstag gegen 11 Uhr mit einem Kleintransporter von Oberwang in Richtung St. Georgen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck). Im Ortsgebiet von Straß im Attergau fiel einer Polizeistreife seine Fahrweise auf. Der Mann fuhr in Schlangenlinien.  

Aber bereits zuvor alarmierten Autofahrer die Exekutive. Auch sie bemerkten, dass mit dem 50-Jährigen etwas nicht stimmt. Die Polizei nahm die Verfolgung auf.

Der Mann bog schließlich zu einem Parkplatz ein. Dort konnten ihn die Beamten stellen. Ein bei dem 50-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 3,16 Promille.

Die Polizei stellte schnell fest: Der Mann dürfte bereits zuvor einen Unfall gebaut haben. Die genaue Stelle ist aber noch nicht bekannt.

Die Beamten nahmen ihm vor Ort vorläufig den Führerschein und die Fahrzeugschlüssel ab. Der Mann wird wegen mehrerer Übertretungen angezeigt.

Alkolenker kracht in Pferdestall

Bereits am Mittwoch ist es in Oberösterreich zu einem Alko-Crash gekommen. Ausgelöst hat ihn diesmal ein 54-jähriger Rumäne.

Um 18 Uhr ging bei der Polizei in St. Radegund (Bezirk Braunau am Inn) ein Notruf ein. Die Nachricht: Ein stark alkoholisierter Mann soll mit seinem Pkw in einen Pferdestall gekracht sein. Er verhalte sich außerdem sehr aggressiv.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account jmo Time| Akt:
AlkoholmissbrauchStraßenverkehrPolizeiSt. RadegundStraß im AttergauOberösterreich

ThemaWeiterlesen