Sohn sieht mit an, wie Vater von Baum erschlagen wird

Ein Notarztfahrzeug im Einsatz (Symbolfoto).
Ein Notarztfahrzeug im Einsatz (Symbolfoto).Plutsch
Zu einem tragischen Forstunfall ist es am Mittwochnachmittag in Sankt Georgen (Stmk.) gekommen. Für einen 57-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. 

Der tödliche Unfall ereignete sich in Sankt Georgen ob Judenburg im steirischen Bezirk Murtal. Ein einheimischer Mann (57) wurde im Verlauf von Forstarbeiten von einer herbafallenden Baumkrone am Kopf getroffen. Dabei erlitt der Steirer tödliche Verletzungen. 

Die Baumkrone einer zuvor gefällten Fichte hatte sich zunächst in einem danebenstehenden Baum verfangen, ehe sie sich gegen 15.20 Uhr doch löste und zu Boden prallte. Dabei traf sie den 57-Jährigen. Der Sohn des Mannes war ebenfalls anwesend und reagierte auch geistesgegenwärtig. Er setzte den Notruf ab und begann mit Reanimationsmaßnahmen. 

Diese blieben jedoch auch nach dem Eintreffen der Notärztin erfolglos. Sie konnte nur noch den Tod des 57-Jährigen feststellen. Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft Leoben den Leichnam des Mannes zur Beerdigung freigegeben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
ArbeitsunfallTodesfallSankt Georgen ob JudenburgLPD SteiermarkSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen