Sonos Radio HD im Test: Viel Sound zum Abo-Preis

Der Audio-Experte Sonos hat kürzlich auch in Österreich sein Abo-Modell Sonos Radio HD gestartet. Was das Abo bringt, hat "Heute" intensiv getestet.

Sonos, eigentlich für hochwertige Lautsprecher bekannt, hat zuerst seinen eigenen Sender Sonos Radio an den Start gebracht. Kürzlich folgte der zweite Schritt: Zum bisher kostenlosen und mit Werbung unterlegtem Radio-Programm gibt es nun auch ein kostenpflichtiges, dafür werbefreies Abo-Modell. Einen Monat lang kann Sonos Radio HD kostenlos getestet werden, danach sind 7,99 Euro monatlich fällig. Lohnt sich das und merkt man den Unterschied?

Am Papier hat Sonos Radio HD dem Standard-Dienst mehr voraus als nur die HD-Qualität von 16 Bit/44,1 kHz FLAC. Während beide Modelle über 60.000 Live-Radiosender aus aller Welt abspielen, gibt es bei Sonos Radio HD zusätzlich exklusive Sender und Inhalte von Künstlern, kuratierte Radiosender sowie Interview, Werbefreiheit für Sonos-Sender, die Möglichkeit Songs zu überspringen und "zurück" zu springen. Sonos Radio und Sonos Radio HD sind dabei nur auf Sonos-Lautsprechern verfügbar.

Sonos Radio HD ist kein Spotify

Sonos Radio HD soll damit einer der ersten Radio-Dienste sein, die in CD-Qualität hörbar sind. Zum Launch in Österreich gab es auch gleich einen neuen Sender. "The Lighthouse" ging mit über 300 bisher unveröffentlichten Tracks von Multitalent Brian Eno an den Start. Solche exklusiven Inhalte will Sonos den zahlenden Abo-Kunden in regelmäßigen Abständen mit Sonos Radio HD liefern. Um den Dienst am Gerät nutzen zu können, muss es übrigens auf die Sonos S2 App umgestellt sein.

Sonos Radio HD unterscheidet sich von Audiodiensten wie Spotify oder Amazon Music entscheidend: Es handelt sich tatsächlich um Radiosender und nicht um Playlisten, Alben oder einzelne Songs. Entsprechend fällt auch die Suche nach einem bestimmten Lied, Musiker oder Album weg. Stattdessen bietet Sonos verschiedenste Sender von Stimmungen über Musikrichtungen bis hin zu Community-Inhalten etwa mit dem LGBTIQ+-Content "Full Spectrum" an.

Entspannendes Gefühl, toller Klang

Der Nutzer kann sich bei Sonos Radio HD den Sender des Geschmacks aussuchen, was darauf genau gespielt wird, darauf hat er jedoch keinen Einfluss. Das ist anfangs gewöhnungsbedürftig, wirkt aber schnell erholsam. Denn nicht nur wird man dazu gezwungen, die ständige Suche nach neuen Songs und Künstlern sein zu lassen, man entdeckt dabei auch viele bisher unbekannte Musikrichtungen sowie Artists, freundet sich schnell mit Lieblingssender an und entspannt sich dabei, mit immer neuen Inhalten überrascht zu werden.

Und wie klingt das nun? Im Test mit einem Sonos Move zeigte sich der Unterschied zwischen Sonos Radio und Sonos Radio HD sofort. Jeglicher Sound hört sich klarer, kräftiger und weit dynamischer als zuvor an. In geringeren Lautstärken sind die Unterschiede noch marginal, mit steigender Lautstärke spielt Sonos Radio HD aber seine musikalischen Stärken aus. Für Audiophile lohnt sich das Abo also allemal – ebenso begeistert waren wir im Test aber von der großen Auswahl an exklusiven Inhalten und den vielen musikalischen Neuentdeckungen, die Sonos mit Radio HD bietet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
SonosRadioTechnikTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen