Sorge um die Queen – zwei Einbrüche auf Schloss Windsor

Queen Elizabeth II.
Queen Elizabeth II.Photo Press Service
Wie ist das bloß möglich? Gleich zweimal haben sich Unbekannte Zugang zu dem royalen Anwesen in Windsor verschafft. 

Die Royals stehen unter Schock: Am Sonntag verschafften sich zum zweiten Mal Einbrecher Zugang zu der Royal Lodge auf Schloss Windsor. Es ist der Wohnort von Prinz Andrew, die Queen geht dort aber regelmäßig in der Nähe mit ihren Hunden spazieren. Seit der Beginn der Corona-Pandemie ist sie immer öfter dort anzutreffen.

Andrew war daheim

Wie "The Sun" berichtet, waren am Sonntag zwei Personen, ein 31-jähriger Mann und eine 29-jährige Frau, über einen Zaun vor der Royal Lodge geklettert. Die Queen selbst war zu dem Zeitpunkt auf dem Gelände nicht anwesend, ihr Sohn Prinz Andrew jedoch schon. Laut einem Insider hat es eine ganze Weile gedauert, bis die Polizei eintraf: "Das Paar ist ewig herumgelaufen, bevor jemand die beiden entdeckte und die Polizei gerufen wurde. Andrew war zu der Zeit zu Hause. Man muss sich fragen, was um alles in der Welt dort oben los ist." 

"Es ist unverzeihlich"

Erst vor wenigen Tagen hatte sich eine 44-Jährige Zugang zu dem Anwesen verschafft. Zwanzig Minuten hielt sie sich auf dem Gelände auf, bis die Polizei kam und sie mit aufs Revier nahm. Die Royals können es kaum fassen, erzählt der Insider weiter: "Das ist ein erstaunlicher Fehler. Nach dem ersten Eindringling waren alle in höchster Alarmbereitschaft, jetzt passiert dies. Köpfe könnten rollen. Es ist unverzeihlich."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen