SpaceX will drei Touristen ins All schicken

Das Raumfahrtunternehmen SpaceX möchte drei Touristen zur Internationalen Raumstation ISS schicken.
Im Jahr 2021 ist es so weit: Das Raumfahrtunternehmen SpaceX schickt erstmals Touristen ins All. Erst letztes Jahr hatte die NASA, die Raumstation für private Weltraumtouristen zu eröffnen und Aufenthalte von bis zu 30 Tagen zu ermöglichen. (siehe Video oben)

Weltraumausflüge sollen Routinereisen werden

Gemeinsam mit einem Kommandanten sollen die Touristen in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 zur ISS reisen, wie das Start-up Axiom, Partner beim SpaceX-Projekts, am Donnerstag mitteilte. „Dieser geschichtsträchtige Flug wird einen Wendepunkt auf dem Weg zu einem universellen und routinemäßigen Zugang zum Weltraum darstellen", erklärte Axiom-Chef Michael Suffredini. Bevor sie zehn Tage im All verbringen werden, werden sie ein zweiwöchiges Training absolvieren.

Fest steht: Es wird eine teure Reise mit einer ungewissen Finanzierung. 60 Millionen Dollar kostet allein der Start der "Crew Dragon"-Kapsel. Ein Ticket könnte demnach mehrere Millionen Dollar kosten - Last-Minute-Tarife eher unwahrscheinlich. In der Vergangenheit (siehe Video) war für einen Hin- und Rückflug von über 50 Millionen Dollar die Rede gewesen. Zudem muss der Bau einer neuen Kapsel finanziert werden. Zu dem Zeitpunkt halten sich beide Unternehmen mit Angaben zu den Reisekosten bedeckt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Erster Weltraumtourist hob im Jahr 2001 ab

Bereits im Jahr 2001 war ein Tourist ins All geflogen. In frühen Jahren der Raumfahrt waren insgesamt acht Touristen zur ISS gereist. Der erste war ein amerikanischer Unternehmer, der für seinen Urlaub im All 20 Millionen Dollar bezahlte. SpaceX kündigte noch eine zweite Reiseplanung an: Im Jahr 2022 sollen vier weitere Touristen so weit wie noch nie ins All befördert werden. Künftig möchte die Firma von Tech-Pionier Elon Musk zwei Mal im Jahr in den Weltraum reisen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltraumNewsScienceWissenschaft & TechnikInternationale Raumstation ISSSpaceXWeltraumforschung