Umweltorganisation warnt

Spanien droht diesen Sommer eine Kakerlakenplage

Die spanische Umweltorganisation hat eine Warnung herausgegeben, dass in diesem Sommer Schwärme von Kakerlaken durchs Land ziehen könnten.

20 Minuten
Spanien droht diesen Sommer eine Kakerlakenplage
Jede Temperatur von über 28 Grad spielt den Insekten bei der Vermehrung in die Karten. (Symbolbild)
Getty Images

Die spanische Umweltorganisation Anecpla (Nationaler Verband der Umweltgesundheitsunternehmen), mit Hauptsitz in Madrid, warnt vor einer Kakerlakenplage in Spanien in diesem Sommer.

Durch den vom Klimawandel verursachten Temperaturanstieg finden die Kakerlaken optimale Bedingungen zur Vermehrung vor. Jede Temperatur von über 28 Grad spielt den Insekten in die Karten.

Immun gegen viele Biozidprodukte

"Die Hitze kommt mitten im Frühling und hört auch im Herbst nicht auf, deshalb haben die Kakerlakenpopulationen nur zugenommen", sagt Jorge Galvan, Generaldirektor von Anecpla. Die größte Befürchtung bezüglich der Verbreitung ist, dass Kakerlaken gefährliche Bakterien und Krankheiten auf Menschen übertragen können.

Die EU hat außerdem ziemlich strenge Vorschriften für chemische Schädlingsbekämpfungsmittel. Viele Kakerlaken sind mutiert und gegen die Biozidprodukte, die zur Bekämpfung eingesetzt wurden, immun geworden. Doch wenn nötig, werden immer stärkere Produkte eingesetzt. "Wenn es keine andere Lösung für die angemessene Bekämpfung eines Schädlings – wie in diesem Fall Kakerlaken – gibt, ist der Einsatz stärkerer chemischer Produkte unerlässlich", sagte Galvan.

Kakerlakensichtungen sofort melden

Werden keine Biozidprodukte eingesetzt, kann man mit Sauberkeit den Insekten vorbeugen. Es wird dazu geraten, keine Lebensmittel herumliegen zu lassen, den Müll wegzuräumen oder gut verschlossen aufzubewahren. Restaurants, Bars und Hotels wurden ermahnt, Risse oder Löcher in Wänden abzudichten und Kakerlakensichtungen sofort zu melden.

Die Bilder des Tages

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei.</strong> Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. <a data-li-document-ref="120049185" href="https://www.heute.at/s/sex-im-streifenwagen-delikate-liebesaffaere-bei-polizei-120049185">Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung &gt;&gt;&gt;</a>
    23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei. Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung >>>
    Sabine Hertel

    Auf den Punkt gebracht

    • Spanien ist ein beliebtes Ziel für Urlauber
    • Diesen Sommer könnten aber Kakerlaken einen Strich durch die Rechnung machen
    • Die Insekten vermehren sich bei Temperaturen über 28 Grad rasend schnell
    20 Minuten
    Akt.
    Mehr zum Thema