Spar bringt Fleisch-Alternative vom Baum

Abseits von Tofu, Seitan und Quorn gibt es jetzt eine Fleischalternative, deren Konsistenz zartem Hühnerfleisch ähnelt.

Sie ist 90 cm groß und sieht aus wie eine überdimensionale grüne Litschi. Nun ist Sri Lankas Alleskönner auch in Österreich erhältlich. Mit seinen vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten für Veganer und Vegetarier ist er ein idealer Stellvertreter für Rind, Schwein und Huhn .

Bei Spar, Eurospar und Interspar gibt es ab jetzt eine Fleischalternative mit feinfasriger Konsistenz, die an Hühnerfleisch erinnert. Sie ist nicht nur eine tolle Alternative im Kochtopf, sondern aufgrund ihrer Textur tatsächlich auch für ernährungsbewusste Liebhaber von Fleischersatz.

Die exotische Frucht gehört zur Familie der Maulbeergewächse. Im asiatischen Raum wird sie schon seit Jahrhunderten eingesetzt. Vor allem in tropischen Gegenden erfreut sich sich großer Beliebtheit. Um die Tropenfrucht anstelle von Fleisch nutzen zu können, muss sie unreif geerntet werden. Die Früchte sind dann allerdings ungenießbar.

Auf der Seite des Herstellers gibt es auch eine Reihe von Rezepten mit der Frucht, wie z.B. Jackfrucht-Tacos:

Zutaten:

2 Dosen Jackfrucht

1/2 TL Cayenne Pfeffer

1 TL Paprikapulver

1/2 TL Chilipulver

2 TL brauner Zucker

Prise Chili

8 Tacos/Tortillas

1/2 Kopf Rotkraut (fein gehobelt)

2 Avocados (geürfelt)

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 EL Pflanzenöl

200 ml Wasser

Saft einer halben Limette

1 Dose Mais

1 Paprika (klein gewürfelt)

Koriander



Zubereitung:


Die Jackfrucht mit Hilfe eines Siebes abtropfen lassen und in kleine Stücke reißen. In einer Schüssel mit den Gewürzen und dem Zucker vermengen und gut durchmischen. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und gemeinsam mit dem Öl in einer tiefen Pfanne bei mittlerer Temperatur anschwitzen. Nach einigen Minuten die Jackfrucht dazugeben und für 3-5 Minuten leicht anbräunen lassen. Wasser und Limettensaft hinzufügen, Deckel auf die Pfanne geben und 15-20 Minuten unter regelmäßigem Rühren garen lassen. Sobald die Jackfrucht gut durchgezogen ist, abschmecken und bei Bedarf mit Gewürzen der Wahl nachwürzen.

Nun die restlichen Zutaten für die Füllung der Tacos vorbereiten.

Die Jackfrucht in die Tacos füllen, mit den anderen Toppings nach Wahl garnieren und servieren.

(GA)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
HeuteInFormRezepte

ThemaWeiterlesen