Spielt Maierhofer bald wieder mit Sturmpartner Hoffer?

Erwin "Jimmy" Hoffer, Stefan Maierhofer
Erwin "Jimmy" Hoffer, Stefan Maierhofergepa
Wie sieht die Zukunft von Stefan Maierhofer aus? Der 37-Jährige verhandelt mit mehreren Klubs, könnte bald wieder mit Erwin "Jimmy" Hoffer auflaufen.

Für den "Major" gibt es mehrere Optionen. Erstens die WSG Tirol, die in der Bundesliga bleibt, nachdem Mattersburg die Lizenz zurückgegeben hatteDadurch verlängert sich sein Vertrag bei den Wattenern, wie er "Heute" verriet. Laut "spox" gibt es aber auch Gespräche mit anderen Klubs, zum Beispiel mit der Admira. "Aufgrund der Situation mit Mattersburg ist alles eher schwer. Mein Manager Franz Leitner ist seit Wochen mit mehreren Vereinen im Austausch", erklärt Maierhofer noch vor dem Konkursantrag der Burgenländer. 

Sollte er zu den Südstädtern wechseln, wäre der legendäre 50-Tore-Sturm von Rapid wieder vereint. Maierhofer sorgte einst bei den Hütteldorfern mit Sturmpartner Erwin "Jimmy" Hoffer für Furore und schoss die Grün-Weißen 2007/08 zum Titel. Felix Magath, "Global Sports Director" der Admira, gilt noch dazu als Maierhofer-Fan und verhalf dem damals 22-Jährigen zum Debüt bei den Bayern.

Ob aus einem Transfer zur Admira etwas wird, bleibt abzuwarten. Kommende Woche sollen dort zwei Neuzugänge präsentiert werden. Ob Maierhofer einer der beiden ist?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BundesligaSportWattensFC Admira Wacker MödlingRapidStefan MaierhoferErwin HofferTransfer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen