Spinne, Hase, Hamster: Was die Wiener so verlieren

Spannend, welche Tiere die Wiener so "verlieren".
Spannend, welche Tiere die Wiener so "verlieren".Twitter
Verloren – oder doch ausgesetzt? Ein Twitter-Account zeigt nun alle in Wien gefundenen Tiere samt Infos zum Fundort an. Es sind überraschend viele!

Schlüsseln, Geldbörsen, Brillen – das Fundamt der Stadt ist übervoll mit Dingen, die in Wien täglich ausgestreut oder liegengelassen werden. Aber offenbar "verlieren" die Wiener täglich auch Dutzende Tiere.

An die 500 Fälle in nur zwei Wochen

Auf dem Twitter-Profil "LostPetsVienna" werden alle Tierfunde in Wien gebündelt und mit Bildern sowie Infos zu Fundort, etc. veröffentlicht. Und obwohl es das Profil erst seit Ende Juni gibt, zählt man hier bereits 515 Tweets (Stand: Montag 18 Uhr) zu herrenlosen Tieren. Von Hunden und Katzen über Zuchttauben, Vogelspinnen und Meerschweinchen ist alles dabei. Vor allem die hohe Zahl von gefundenen Schildkröten überrascht.

Untergebracht werden die Tierchen je nach Art im TierQuarTier oder anderen Einrichtungen. Nicht immer werden Rex und Co. wirklich verloren. Viele würden einfach ausgesetzt, weil ihre Halter sie nicht mehr wollen oder keine Zeit mehr für sie haben, so Tierschützer zu "Heute".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
WienTierQuarTier WienTiereTierleid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen