Sprit-Wahnsinn! Kunde zahlte 3,084 Euro an Tankstelle

Der Beleg der Tankstelle: 3,084 Euro für Diesel
Der Beleg der Tankstelle: 3,084 Euro für DieselLeserreporter
Ein Kunde einer Tankstelle in Tulln zahlte am Mittwoch unfassbare 3,084 Euro für einen Liter Diesel. Es war bisher der Höhepunkt der Spritpreisrallye.

Ein Niederösterreicher bezahlte beim Lagerhaus in Tulln an der Donau am Mittwoch kurz vor 14 Uhr über 80 Euro für 26 Liter Diesel. Der unglaubliche Literpreis laut Rechnung: 3,084 Euro.

Volltanken um 200 Euro

Zur gleichen Zeit erreichte der Dieselpreis an einer Tankstelle in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) 2,899 Euro. Super 95 kam auf 2,699, das gewöhnliche Heizöl auf immerhin 2,499 – mehr dazu hier. "Ich dachte, ich sehe schlecht. Das Foto stammt von Mittwoch, 14 Uhr. Wenn ich volltanke, komme ich auf fast 200 Euro", so ein Leser zu "Heute".

Auch in Wien erreichte der Treibstoffpreis ungeahnte Höhen: Im 18. Bezirk gab es einen Liter Diesel für knapp 2,5 Euro – mehr dazu hier.

Gegen 17 Uhr dann 2,149 Euro für Diesel und 2,009 Euro für Super. Diesel war somit drei Stunden später um 75 Cent billiger an derselben Tankstelle in Ebreichsdorf.

"Unsere Berechnungen haben heute einen höheren Preis als bei der Konkurrenz ergeben", erklärte am Mittwochabend Monika Voglgruber, die Sprecherin des Raiffeisen Waren Austria Konzern (RWA). "Das ist nicht aus der Situation heraus, dass wir Gewinn daraus ziehen, sondern das ergibt sich aus den Preisschwankungen und dem Umstand, dass es schwierig ist, daraus eine zielführende Kalkulation zu finden", so die Sprecherin über den Hintergrund der Preiserhöhung – mehr dazu hier.

Mehr lesen: Mega-Ansturm – erster Billig-Tankstelle geht Benzin aus

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie, zdz Time| Akt:
Fossile EnergieEnergieTulln an der DonauGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen