Spritpreise in Österreich steigen weiter deutlich

Die Spritpreise in Österreich haben in den vergangenen Wochen deutlich angezogen.
Die Spritpreise in Österreich haben in den vergangenen Wochen deutlich angezogen.(Bild: ÖAMTC)
Die Spritpreise in Österreich haben in den vergangenen Wochen deutlich angezogen. Nun sind sie ein weiteres Mal gestiegen.

Laut einer Analyse der Experten des Mobilitätsclubs steigen die Spritpreise weiterhin an. Diesmal allerdings in einem geringeren Ausmaß als zuletzt. 

 Mittlerweile war dies für Benzin im Monatsvergleich die fünfte und für Diesel sogar die sechste Preissteigerung in Folge.

So kostete der Liter Super im April-Schnitt mit 1,236 Euro je Liter um 1,8 Cent mehr als im Vormonat. Bei Diesel fiel die Preissteigerung mit 0,3 Cent deutlich geringer aus und führte zu einem durchschnittlichen Preis von 1,162 Euro je Liter im April.

Sparpotenzial beim Fahren nutzen

Die ÖAMTC-Experten raten daher, vor dem Tanken die Preise der Tankstellen zu vergleichen. Nach Möglichkeit sollten teure Tankstellen – wie etwa Autobahntankstellen – gemieden werden. 

Eine weitere Option, Geld zu sparen, bietet die Fahrweise. So empfiehlt der ÖAMTC getreu dem Motto "Gleiten statt hetzen" zu fahren. Dies schont nämlich nicht nur die Geldbörse sondern auch die Umwelt. Außerdem kommt man so letztlich auch sicherer ans Ziel.

Die ÖAMTC-Tipps im Überblick:

➤ Vorausschauend und möglichst konstant fahren.

➤ Im höchstmöglichen Gang fahren und überflüssige Schaltvorgänge vermeiden.

➤ Beschleunigen nur, solange es erforderlich ist.

➤ Motorbremswirkung nutzen.

Preise online vergleichen

Aufgrund der sich ständig ändernden Preise für Super und Diesel ist es für die Konsumenten nicht einfach, den Überblick zu behalten. Die aktuellen Preise kann man unter anderem auf www.oeamtc.at/sprit abrufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
MotorAutoGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen