spusu Capitals kassieren Abfuhr bei den Graz 99ers

Die Vienna Capitals kamen in Graz unter die Räder.
Die Vienna Capitals kamen in Graz unter die Räder.Gepa
In der 34. Runde der ICE Hockey Liga setzte es für die spusu Vienna Capitals eine 2:6-Abfuhr bei den Graz 99ers. 

Dabei drehten die steirischen Gastgeber im ersten Durchgang so richtig auf. Setzinger sorgte in einer bärenstarken Anfangsphase der 99ers schon in der achten Minute für das 1:0. Schiechl (16.), Fejes (19.) und Oleksuk (20.) sorgten schon nach dem ersten Drittel für klare  Verhältnisse. 

Im zweiten Drittel stellten die Wiener Eishockey-Cracks den Spielverlauf völlig auf den Kopf, blieben mit ihren Abschlüssen zu ungefährlich. Hartl gelang in der 31. Minute lediglich der Treffer zum 1:4. So machten Cameranesi (49.) und Fejes aus einem Shorthander (56.) dann alles klar. Der zweite Capitals-Treffer durch Leduc (50.) blieb Kosmetik. 

Bei den Wienern endete der Erfolgslauf nach fünf Siegen in Serie. Durch die elfte Saisonpleite verpassten die Wiener den Anschluss an das Spitzenduo, bleiben sechs Punkte hinter Bozen auf dem dritten Rang. Die Grazer sind Siebte. 

Der KAC feierte in Linz einen furiosen 6:0-Erfolg. Fehervar festigte mit einem 6:3 in Innsbruck den zweiten Tabellenrang, Salzburg rang Bratislava mit 3:2 nieder. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Vienna CapitalsEishockey

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen