St. Wolfgang: Urlauber zahlen weiter für Storno

Viele Gäste sind verunsichert, ob sie ihren Urlaub in St. Wolfgang antreten sollen. 
Viele Gäste sind verunsichert, ob sie ihren Urlaub in St. Wolfgang antreten sollen. picturedesk.com/APA/Barbara Gindl
Ich habe einen Urlaub in St. Wolfgang gebucht, möchte ihn aber nicht antreten. Kann ich kostenlos stornieren? Grundsätzlich nein, sagt die AK OÖ.

Nach Ausbrechen des Corona-Clusters in der Salzkammergut-Region sind die Urlauber verunsichert. Viele überlegen den geplanten Urlaub nicht anzutreten und ihre gebuchten Hotelzimmer zu stornieren. Hoteliers klagen aktuell über eine Storno-Welle. Wir berichteten.

Wie ist das aber jetzt mit den Stornogebühren? Entfallen die in der aktuellen Situation?

Grundsätzlich sind die Stornokosten aufrecht. "Furcht ist kein Grund kostenlos zu stornieren", so die Antwort des Konsumentenschutzes der AK OÖ. 

Trotz Corona-Cluster kein automatischer Gratis-Storno

Generell gilt: Geld gibt es zurück, wenn das Hotel zum gebuchten Zeitpunkt geschlossen ist (etwa durch eine behördliche Maßnahme) und die gebuchte Leistung nicht erbracht wird. Oder wenn etwa die Urlaubsregion in Folge von Quarantänemaßnahmen nicht erreicht und der Urlaub somit nicht angetreten werden kann.

Urlauber müssen auf Kulanz der Hotels hoffen

Der Tipp der AK: Am besten mit der gebuchten Unterkunft vor Ort Kontakt aufnehmen. "Viele Betriebe sind entgegenkommend und bieten kundenfreundliche Lösungen an." 

Auch Tourismusdirektor Hans Wieser rät, sich bei einem Storno-Wunsch direkt mit dem betreffenden Betrieb in Verbindung zu setzen. "Die Unternehmen sind meist sehr kulant, willigen einer kostenlosen Stornierung häufig ein", so Wieser gegenüber "Heute"

Aktuelle Infos aus St. Wolfgang
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusSt. Wolfgang im SalzkammergutHotel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen