Stadthallen-Uniform lebt in Wien als Tasche weiter

Aus alter Dienstkleidung entstehen kunstvolle Taschen, die Stoffe aus der Wiener Stadthalle werden wiederverwendet. 

Stars live erleben, das geht derzeit leider noch nicht. Trotzdem gibt es abseits von Corona neues aus der Wiener Stadthalle. Der gemeinnützige Verein zur Förderung der Sozial- und Kreativwirtschaft verwandelt aktuell mit viel Knowhow und guten Ideen ehemalige Dienstkleidung aus der Wiener Stadthalle in coole Taschen. Mäntel und Gilets der Mitarbeiterinnen starten damit in ein neues Leben.

Alles in Handarbeit

"Von der Architektur bis hin zu den Auftritten der großen Stars ist die Wiener Stadthalle seit Jahrzehnten ein zentraler Ort für Kunst und Kultur. Durch unsere Kooperation mit 'gabarage upcycling design' entstehen einzigartige, in Handarbeit gefertigte Produkte", erzählt Geschäftsführerin Carola Lindenbauer. "Durch die Kooperation mit der Wiener Stadthalle unterstützt die bekannteste Veranstaltungslocation in Wien regionale Ausbildungs- und Arbeitsplätze", meint dazu Gabriele Gottwald-Nathaniel, Gründerin und Vorsitzende des Vorstandes von 'gabarage upcycling design'.

Upcycling seit 5 Jahren

Die Kooperation von 'gabarage upcycling design' und der Wiener Stadthalle startete vor fünf Jahren. Seit 2016 werden aus 300 Quadratmeter großen Werbetransparenten, die als Blickfang die Fassade der Wiener Stadthalle zieren, kreative Upcycling-Produkte gefertigt.

Job-Programm

 Ziel ist es, den Lebenszyklus von ausgedienten Materialen zu verlängern und neue Produkte herzustellen. Gefertigt werden die vielfach ausgezeichneten Design-Stücke in der Wiener Manufaktur von Menschen, die es am Arbeitsmarkt schwer haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienWiener StadthalleMode

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen