Subtile Nachricht

Stärkt Meghan damit jetzt König Charles den Rücken?

Fans warten gespannt darauf, dass sich Royals zum Skandal-Buch der Stunde äußern. Meghan reagiert auf eine subtile Art und Weise.

Heute Entertainment
Stärkt Meghan damit jetzt König Charles den Rücken?
Viele warten gespannt auf eine Reaktion der Royals auf das Skandal-Buch.
REUTERS

Und wieder erschüttert ein Skandal die Welt der Royals. Diesmal sind es Behauptungen aus dem Buch "Endgame" von Omid Scobie. Herzogin Meghan (42) hatte in ihrem Interview mit Oprah Winfrey (69) enthüllt, dass sie rassistische Erlebnisse im Zuge ihres Lebens im Palast gehabt hätte. Jemand hätte sich besorgt über die Hautfarbe ihres damals noch ungeborenen ersten Kindes geäußert. Laut dem Autor, sollen es zwei Personen gewesen sein.

VIDEO >> Star-News des Tages

Durch einen Fehler bei der Übersetzung der niederländischen Version seiner Veröffentlichung, steht nun im Raum, es wären Prinzessin Kate (41) und König Charles (75) gewesen, die der Herzogin mit rassistischem Verhalten negativ aufgefallen wären.

Das britische Königshaus hat bisher noch nicht auf die angeblichen Vorwürfe reagiert. Nun zeigt sich Meghan das erste Mal seit dem Erscheinen des Buches in der Öffentlichkeit. Hinter der Wahl ihres Outfits vermutet man allerdings keinen Zufall.

Steckt eine Botschaft hinter ihrem Schmuck?

Am Montag hat sich die ehemalige "Suits"-Darstellerin das erste Mal öffentlich gezeigt, seitdem der Skandal um die Königsfamilie durch die Medien wandert. Offiziell bestätigt hat sie die Meldungen nicht, dass es sich bei den beiden besagten Personen aus dem Haushalt des Königspalastes tatsächlich um Catherine und den König handelte.

BILDSTRECKE >> Meghan Markle

    Herzogin Meghan, geboren in den USA, ist nach anfänglicher Euphorie in Großbritannien nicht unumstritten: Immer wieder wird ihr Verschwendungssucht und divenhaftes Verhalten vorgeworfen.
    Herzogin Meghan, geboren in den USA, ist nach anfänglicher Euphorie in Großbritannien nicht unumstritten: Immer wieder wird ihr Verschwendungssucht und divenhaftes Verhalten vorgeworfen.
    Twitter Screenshot

    Stattdessen ist sie aber mit einem subtilen Detail ihres Looks aufgefallen. An ihrer Hand hat die Ex-Schauspielerin nämlich auf Fotos, auf denen sie in Santa Barbara zu sehen ist und die von der "Daily Mail" veröffentlicht wurden, ein besonderes Schmuckstück getragen.

    Es handelt sich dabei um ein Diamanten-Armband, welches sie von ihrem Schwiegervater Charles als Geschenk erhalten hat. Dieses soll er ihr 2018 vor der Hochzeit mit Prinz Harry (39) überreicht haben.

    Dieses Armband hat Meghan von Charles bekommen. Am Montag hatte sie es wieder um den Arm.
    Dieses Armband hat Meghan von Charles bekommen. Am Montag hatte sie es wieder um den Arm.
    REUTERS

    Sie hat das Schmuckstück seit ihrem Besuch bei den "Invictus Games" 2022 nicht mehr getragen. Will sie damit jetzt zu verstehen geben, dass die Gerüchte um den 75-Jährigen nicht stimmen und sie ihn damit unterstützt? Hätte sie einen Groll gegen Charles, würde sie sich inmitten der skandalösen Schlagzeilen um ihn außerdem wohl nicht mit einem Armband zeigen, welches sie von ihm bekommen hat.

    VIP-Bild des Tages

      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Instagram/florian.david.fitz
      red
      Akt.