Stalker verfolgt Ex-Freundin bis zur Polizei

Stalking, Symbolbild
Stalking, SymbolbildViewApart
Ein Stalker lauerte seiner Ex-Freundin auf, sogar als diese gerade auf der Polizeidienststelle eine Anzeige gegen ihn stellte.

Weil ein 31-Jähriger seine 27-jährige Ex-Freundin besonders beharrlich verfolgte, wurde dieser in die Justizanstalt eingeliefert. Bereits seit Anfang November soll der Mann aus dem Bezirk Leoben seine ehemalige Partnerin verfolgen.

Dabei versuchte er nicht nur, über soziale Netzwerke immer wieder Kontakt zu ihr aufzunehmen, sondern suchte auch mehrmals ihre physische Nähe. Als der 31-Jährige schließlich den mutmaßlichen zukünftigen Partner seiner Ex-Freundin und diese selbst mit dem Umbringen bedrohte, vertraute sich diese einer Freundin an.

Polizisten entdeckten den Mann

Am Sonntag ging die 27-Jährige im Rahmen einer Einvernahme zur Polizeidienststelle in der Leoben, um Anzeige zu stellen. Selbst dorthin verfolgte der 31-Jährige die Frau. Beamte trafen den Mann in der unmittelbaren Umgebung an, worauf dieser versuchte zu flüchten. Im Rahmen einer sofortigen Funkfahndung konnte er allerdings gefasst werden.

Bereits zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Leoben aufgrund der vorliegenden Ermittlungsergebnisse eine Festnahme gegen den polizeilich bekannten Stalker erlassen. Bei der Einvernahme zeigte er sich wenig kooperativ und verweigerte die Aussage. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde er in die Justizanstalt Leoben eingeliefert und wird angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
LeobenSteiermarkStrafePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen