Im Ö3-"Frühstück bei mir"

Star-Autor Sebastian Fitzek litt unter Handysucht

Deutschlands erfolgreichster Autor Sebastian Fitzek spricht bei Ö3-Frühstückerin Stöckl darüber, wie er seine Sucht in den Griff bekommen hat

Heute Entertainment
Star-Autor Sebastian Fitzek litt unter Handysucht
Sebastian Fitzek gibt im Gespräch mit Claudia Stöckl intime Einblicke in sein Privatleben
IMAGO/Eventpress

Seit 2006 schreibt Sebastian Fitzek (52) Psychothriller, die alle zu Bestsellern wurden. Fitzek ist nicht nur Star-Autor, Journalist und Moderator, sondern auch vierfacher Vater. Offen wie nie wird er bei dem Frühstück im Radio mit Claudia Stöckl (57) intime Einblicke in sein Privatleben geben.

Die neue Fitzek-Serie "Die Therapie" auf Amazon

1/4
Gehe zur Galerie
    "Die Therapie": Josy (Helena Zengel), Viktor Larenz (Stephan Kampwirth), Anna Spiegel (Emma Bading)
    "Die Therapie": Josy (Helena Zengel), Viktor Larenz (Stephan Kampwirth), Anna Spiegel (Emma Bading)
    Amazon Studios

    Psycho-Entertainer

    Buch-Showmaster, Thomas Gottschalk des Psychothrillers, Bestseller-Millionär, Thriller-König, Vermarktungs-Genie – Fitzek wird als vieles bezeichnet. Aber in welcher Bezeichnung findet er sich selbst wieder, will Stöckl wissen: "Ehrlich gesagt, in der des Entertainers. Ich erzähle gerne Geschichten. Ich liebe es, die Menschen zu unterhalten. Das mache ich hauptsächlich mit Büchern, aber nicht nur", antwortet der 52-Jährige.

    In Ö3-"Frühstück bei mir" spricht er aber nicht nur über die Kunst, eine spannende Geschichte zu schreiben, sondern auch über seine vier Kinder. Obwohl sich der 52-Jährige mit dem Bösen befasse, sage er ihnen dennoch: "Dass der Mensch im Grunde gut ist."

    Sebastian Fitzek spricht mit Claudia Stöckl u. a. über seine Beziehung und seine vier Kinder.
    Sebastian Fitzek spricht mit Claudia Stöckl u. a. über seine Beziehung und seine vier Kinder.
    Hitradio Ö3/Tom Wunderlich

    Todes-Mailbox

    Seine Mailbox wollte Fitzek laut einem Interview mit der deutschen "Bild" im Jahr 2019 noch vor seinem Tod mit folgendem Text besprechen: „Leider bin ich derzeit für eine vermutlich sehr lange Weile nicht zu erreichen. Sobald ich hier eine Möglichkeit gefunden habe, meine Mailbox abzuhören, werde ich mich bei Ihnen melden. Kann aber etwas dauern. Bis dahin können Sie mir Ihre Nachricht nach dem folgenden Signalton hinterlassen." Seine Vorliebe für sein Smartphone sollte den Star-Autor demnach bis nach dem Tod verfolgen.

    So bezwang Fitzek seine Handysucht

    Ich habe mir einen Wecker gekauft und das Handy aus dem Schlafzimmer verbannt
    Sebastian Fitzek
    Psychothriller-Autor

    Im aktuellen Interview mit Stöckl spricht Sebastian Fitzek nun sein Suchproblem an. Er litt an Handysucht, hat aber Wege gefunden, diesem Problem den Kampf anzusagen: "Ich habe mir einen Wecker gekauft und das Handy aus dem Schlafzimmer verbannt. Auch in der Früh nehme ich es erst Stunden nach dem Aufwachen wieder in die Hand. Ein guter erster Schritt, um die Sucht loszuwerden."

    Das ganze Interview mit dem Autor ist am Sonntag, dem 19. Mai in Ö3-"Frühstück bei mir" zu hören. Spannend!

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    1/169
    Gehe zur Galerie
      Camila Cabello rockt immer noch ihre blonde Mähne. Diesmal im sexy Metallic-Bikini.
      Camila Cabello rockt immer noch ihre blonde Mähne. Diesmal im sexy Metallic-Bikini.
      instagram/camila_cabello

      Auf den Punkt gebracht

      • Der erfolgreiche Autor Sebastian Fitzek spricht im Ö3-"Frühstück bei mir" über seine Handysucht und wie er es geschafft hat, diese zu überwinden, indem er sein Handy aus dem Schlafzimmer verbannt und es erst Stunden nach dem Aufwachen benutzt
      • Trotz seiner Beschäftigung mit dem Bösen in seinen Büchern glaubt er, dass der Mensch im Grunde gut ist und erzählt auch über sein Privatleben und seine vier Kinder
      red
      Akt.