Prognose überrascht

Starkregen, Gewitter – dann ist plötzlich alles anders

Was für ein Wetter: Seit Wochen regnet es immer wieder und ist ungewohnt kühl. Kaum zu glauben: Ab Mitte kommender Woche gibt es einen Lichtblick.

Oberösterreich Heute
Starkregen, Gewitter – dann ist plötzlich alles anders
Das Wetter bleibt unbeständig. Erst am Dienstag ändert sich die Situation. (Archivbild)
Daniel Scharinger / picturedesk.com

"Eine Zäsur" ortet Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Landesrätin Michaela Langer-Weninger (ÖVP) angesichts der anhaltenden Witterungs-Kapriolen. Sie möchte das Bewusstsein für private Präventivmaßnahmen stärken. Der Zivilschutzverband appelliert, sich mit Lebensmittel-Vorräten und auch technischen Hilfsmitteln für Krisen zu wappnen.

Das leidlich bekannte Spiel setzte sich am Wochenende fort: Auch der Sonntag bescherte uns wieder Schauer. Im Lauf des Tages sollen vor allem das Bergland und der Süden unter den Wetter-Extremen leiden. In höheren Lagen am Montag eine ähnliche Situation: Quellwolken, dazu starker Regen und auch Gewitter.

Bergauf geht es erst am Dienstag: Die Sonne kommt überraschend zurück, ein bewölkter Himmel bleibt die Ausnahme. Es dürfte trocken bleiben. Das Quecksilber steigt auf bis zu 31 Grad.

Hochsommerlich die folgenden Tage: Am Mittwoch bleibt es schwül mit Höchsttemperaturen von 33 Grad. Am Donnerstag soll es sogar bis zu 34 Grad kriegen.

Mehr Geld nach Unwetter-Katastrophen

Der Klimawandel verstärkt die Unwetter immer weiter. Die Regierung stockt deshalb die Hilfsgelder für die heimischen Feuerwehren drastisch auf.

Der Garantiebetrag der Mittel aus Katastrophenfonds und Feuerschutzsteuer wurde seit 2013 nicht erhöht, die Teuerung somit nicht berücksichtigt. Jetzt wird er auf 140 Millionen Euro angehoben.

Die Bilder des Tages

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler".</strong> Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. <a data-li-document-ref="120049492" href="https://www.heute.at/s/die-pandemie-der-ungeimpften-war-ein-fehler-120049492">Ein Experte schätzt die Brisanz ein &gt;&gt;&gt;</a>
    24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler". Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. Ein Experte schätzt die Brisanz ein >>>
    Screenshot ORF

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Prognose für das Wetter überrascht mit Starkregen und Gewitter, doch ab Mitte der kommenden Woche gibt es einen Lichtblick mit Sonnenschein und steigenden Temperaturen
    • Die Regierung erhöht die Hilfsgelder für die Feuerwehren auf 140 Millionen Euro aufgrund der verstärkten Unwetter durch den Klimawandel
    red
    Akt.