Startelf: Foda setzt neben Kara auf Rapid-Debütant

Österreich will auch in Dänemark jubeln.
Österreich will auch in Dänemark jubeln.Gepa
Teamchef Franco Foda baut vor dem Showdown in Dänemark um. Marco Grüll feiert sein ÖFB-Debüt. Stefan Posch darf von Beginn an ran.

Österreich ist am Dienstagabend in Kopenhagen auf Wiedergutmachung aus. In der WM-Quali wartet der noch makellose Gruppenleader Dänemark. Im Hinspiel setzte es im Happel-Stadion ein 0:4-Debakel. Jetzt soll auf das 2:0 gegen die Färöer Inseln ein Prestigesieg beim EM-Halbfinalisten folgen.

Spielbeginn ist um 20:45 Uhr. "Heute" tickert live.

Mit diesen elf Spielern soll dieses unterfangen klappen:

Foda setzt also in der Defensive wohl auf eine Viererkette, wird damit den Gegner nicht wie von vielen erwartet taktisch spiegeln. Dänemark spielt mit einer Fünferkette. Stefan Posch rückte in die Startelf, wird neben Martin Hinteregger spielen, der zuletzt mit Stefan Ilsanker gegen die Färöer die Innenverteidigung bildete.

David Alaba und Christopher Trimmel werden die Außenbahnen beackern. Ilsanker und Florian Grillitsch agieren im zentralen Mittelfeld.

Foda überrascht mit seinem Angriff. Zwei Rapidler werden neben Ex-Hütteldorfer Marcel Sabitzer auflaufen. Marco Grüll feiert nach zuletzt ansprechenden Leistungen sein Debüt im Nationalteam. Ercan Kara streift sich das ÖFB-Trikot zum sechsten Mal über. Gegen Dänemark sind beide auf der Jagd nach dem jeweils ersten Teamtreffer.

Zudem rückt Mittelfeldmann Konrad Laimer im 4-2-3-1 in eine offensivere Rolle vor.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen