Statistik: Unabhängigkeit in Verfassung verankern

Die Statistik Austria soll dem Nationalrat unterstellt werden, fordert Direktor Pesendorfer. Die Regierung weist indes Gerüchte zurück, das Kanzleramt wolle die Kommunikation der Behörde übernehmen.
Nach Gerüchten über einen Totalumbau bei der Statistik Austria wendet sich deren Generaldirektor via offenen Brief an den Kanzler höchstpersönlich: "Ich teile die Einschätzung, dass 19 Jahre nach der Ausgliederung der Statistik Austria Reformüberlegungen sinnvoll und legitim sind", heißt es darin.

Konrad Pesendorfer gibt auch gleich Tipps für eine solche Reform: ■ Statistik Austria direkt dem Nationalrat unterstellen

■ Unabhängigkeit verfassungsrechtlich verankern

CommentCreated with Sketch.10 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. ■ Ernennung eines Präsidenten durch den Nationalrat mit Zweidrittel-Mehrheit

■ Ausreichende finanzielle und personelle Ausstattung

Die Regierung veröffentlichte gestern Dokumente, die belegen sollen, dass die Behauptung einer geplanten Ansiedlung der Pressearbeit komplett im Kanzleramt unrichtig sei: Demnach verbleibt die "reine Pressearbeit" bei der verkleinerten "Pressestelle", darüber hinausgehende Aufgaben werden "anderen fachlich zuständigen Bereichen" übertragen. (bob)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. bob TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikStatistik Austria

CommentCreated with Sketch.Kommentieren