Statt Schutzmaske: Busfahrer trägt Schlange um den Hals

Nein, dieser Mundschutz ist nicht im modischen Animal-Print, es ist tatsächlich eine Schlange.
Nein, dieser Mundschutz ist nicht im modischen Animal-Print, es ist tatsächlich eine Schlange.Glomex
Schal, Tuch oder Ähnliches – neben einer Maske gilt einiges als ordnungsgemäßer Mund-Nasen-Schutz. Eine Schlange gehört offenbar aber nicht dazu.

In Großbritannien hatte ein Fahrgast eines Busses wohl eine ganz eigene Interpretation eines Mund-Nasen-Schutzes: Der Mann hatte sich eine große Schlange offenbar als Ersatz für eine Corona-Maske um den Kopf gewickelt – immerhin gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln Englands Maskenpflicht. Zulässig ist das allerdings nicht, wie nun die Verkehrsbehörde klargestellt hat.

Britischer Humor

Mit dem Reptil um Nacken und Mund war der Fahrgast in Manchester unterwegs und gab ein kurioses Bild für seine Mitfahrer ab, die sich allerdings nicht sonderlich daran gestört haben zu scheinen: "Nicht einer hat auch nur mit der Wimper gezuckt", berichtete eine Frau der Nachrichtenagentur PA. Sie selbst habe das lustig gefunden.

Auch ein Sprecher der Verkehrsbehörde in Manchester reagierte humorvoll: Als Ersatz für richtige Masken würden Tücher und Schals akzeptiert, nicht aber Schlangenhaut – "vor allem nicht, wenn sie noch an der Schlange befestigt ist".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob, 20 Minuten Time| Akt:
20 MinutenSchlangeTiereTiervideosHaustiereCoronavirusGroßbritannienÖffentlicher Verkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen