Stein-Häftling zerstört Spitals-Abteilung

Häftling kam von Salzburg nach Stein, von dort direkt auf die gesperrte Krankenabteilung
Häftling kam von Salzburg nach Stein, von dort direkt auf die gesperrte KrankenabteilungBild: Daniel Schreiner
Gewalt-Eskalation im Kremser Spital: Ein Häftling zuckte auf einer gesperrten Abteilung völlig aus, schlug alles kurz und klein.
Auf diesen Strafgefangenen hat die Justizanstalt Stein (Bezirk Krems) „gewartet": Von Salzburg wurde ein Mann in den Häfen Göllersdorf (Hollabrunn) gebracht, kam dann aus medizinischen Gründen ins Spital Krems, auf eine gesperrte Abteilung für Stein-Insassen.

Dort zuckte der Gefangene am Sonntagabend aus, zertrümmerte die Einrichtung, die Abteilung musste teilweise gesperrt werden, andere kranke Häftlinge mussten in andere Krankenhäuser verlegt werden.

„Es gab eine größere Sachbeschädigung, verletzt wurde niemand. Ab heute ist wieder Normalbetrieb auf der gesperrten Station", sagt Sprecher Günter Ropp von der Justizanstalt Stein auf "Heute"-Nachfrage. Der rabiate Häftling ist mittlerweile auch verlegt worden. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Krems an der DonauNewsNiederösterreichGefängnis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen