Stift Herzogenburg nach Corona-Fall in Quarantäne

Das Stift Herzogenburg
Das Stift HerzogenburgBwag/Wikipedia/CC BY SA 4.0
Das Stift Herzogenburg befindet sich seit Samstag in Quarantäne. Probst Petrus Stockinger (38) war positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Augustiner-Chorherren im Stift Herzogenburg (Bezirk St. Pölten-Land) befinden sich seit Samstag in Quarantäne, nachdem Propst Petrus Stockinger positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Der 38-jährige Propst hatte Krankheitssymptome gezeigt, die jedoch bisher mild ausgefallen seien, teilte das Stift auf seiner Internet-Seite mit. Bereits im Vorfeld waren im Umfeld der Chorherren mehrere Corona-Fälle bekannt geworden.

Firmungen und Gottesdienste betroffen

Als Folge der Quarantäne sind sämtliche Führungen durch das Stift vorerst abgesagt. Auch geplante Firmungen und Gottesdienste in den 14 Herzogenburger Stiftspfarren sind laut Website des Stifts betroffen.

Mit 1.672 Neuinfektionen in Österreich, Stand Sonntag, 9.30 Uhr, ist die Zahl der Personen, die sich innerhalb von 24 Stunden mit dem Coronavirus angesteckt haben, weiter hoch. Das sind fast doppelt so viele neue bestätigte Fälle wie im Vergleichszeitraum am Sonntag davor. Aus Niederösterreich waren 356 neue Fälle gemeldet worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Coronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen